Touristendorf mit Kloster-Geschichte

3700 Einwohner leben in Wasserburg auf 6,34 Quadratkilometern. Das Dorf ist eng mit St. Gallen verknüpft, trägt im Wappen dessen Bären und wird 784 als «Wazzarburuc» in einer St. Galler Urkunde erstmals erwähnt.

Merken
Drucken
Teilen

3700 Einwohner leben in Wasserburg auf 6,34 Quadratkilometern. Das Dorf ist eng mit St. Gallen verknüpft, trägt im Wappen dessen Bären und wird 784 als «Wazzarburuc» in einer St. Galler Urkunde erstmals erwähnt. Das Dorf lebt bis 1900 von Weinbau und Viehzucht, dann löst Obstbau die Reben ab und die Gemeinde entdeckt den Tourismus.

www.wasserburg-bodensee.de