Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TORREICH: Junioren gewinnen Futsal-Cup

Die C-Junioren des FC Rorschach-Goldach setzen sich im Final gegen CS Italien Genève mit 2:1 durch.
Die C-Junioren des FC Rorschach-Goldach 17 sind die Futsal-Meister der Coca-Cola Junior League. (Bild: zVg)

Die C-Junioren des FC Rorschach-Goldach 17 sind die Futsal-Meister der Coca-Cola Junior League. (Bild: zVg)

In Baar fand der Futsal-Cup statt, wo alle regionale Wintermeister der C-Coca-Cola Junior League aufeinander trafen. Ihre Qualifikation schafften die C-Junioren des FC Rorschach-Goldach 17, als sie mit 11 Spielen und 11 Siegen, im Herbst den Titel holten. Nun setzten sie am Samstag nochmals einen drauf, in dem sie den Futsal-Cup für sich entschieden und sich nun sogar «Schweizer Meister» der Kategorie C-Junioren nennen dürfen!

Die C-Junioren des FC Rorschach-Goldach 17 wurden in die Gruppe B zugelost, wo sie auf den FC Breitenrain Bern (Meister der Region Bern-Jura), CS Italien Genève (Waadt-Genf) und den FC Lugano (Ticino) trafen.

Das Turnier begann dann viel versprechend, setzten sich doch die Spieler des FC RG17 gegen Breitenrain durch Tore von Silas Schnieper und Ajdin Rujanac mit 2:1 durch. Auf diesen Erfolg kam ein Dämpfer gegen die robusten Spieler von CS Italien Genève: 0:4 hiess es nach 20 Spielminuten, eine Niederlage, die für den Verlauf des Turniers von Wichtigkeit war. Kaum besser konnte die Affiche nicht sein: Der kleine FC Rorschach-Goldach 17 fordert den Nachwuchs des Super- League-Club Lugano aus: Wer gewinnt, löst das Ticket für den Halbfinal. Dementsprechend konzentriert gingen die beiden Teams das Spiel an. Wieder sorgte Silas Schnieper für die Führung des FC RG17. Ramon Kreis erhöhte auf 2:0. Die Luganesi konnten zwar noch verkürzen, doch es blieb beim 2:1 Erfolg.

Im Final den Spiess gegen Genf umgedreht

Im Halbfinal trafen die Spieler des FC RG17 auf das Team Sempachersee. Dank Toren von Daniele Campobasso (2 x), Emir Batic und Fabio Moscara zogen das Team von Carmelo Campobasso und Sandro Barile in den Final. Dort traf man wieder auf den regionale Meister aus der Westschweiz, den CS Italien Genève. Das 0:4 aus der Gruppenphase war keine positive Erinnerung. Die Trainer stellten das Team gut auf die Stärken des Gegners ein. Daniele Campobasso war es, der die Jungs vom Bodensee mit 1:0 in Front brachte. Knapp 10 Minuten vor Schluss erhöhte er auf 2:0. Die Genfer Mannschaft konnte den Anschlusstreffer erzielen, doch es blieb beim 2:1 Erfolg für den FC RG17. Der FC Rorschach-Goldach 17 holte nicht nur den Futsal Cup 2018, sondern stellte mit Daniele Campobasso, auch noch den Best Player des ganzen Turniers. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.