Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TODESFALL: Akron ist tot - der St.Galler Okkultist stirbt 69-jährig

Der St.Galler Schriftsteller, Verleger und Okkultist Charles Frey, alias Akron, ist gestorben.
Charles Frey im Jahr 2013. Damals erschien Akrons letztes Buch "Die sieben Pforten des Geistes". (Bild: Urs Jaudas (2013))

Charles Frey im Jahr 2013. Damals erschien Akrons letztes Buch "Die sieben Pforten des Geistes". (Bild: Urs Jaudas (2013))

Als Autor hat Charles Frey über 20 Bücher geschrieben zu Themen wie Esoterik, Astrologie und Okkultismus. Zusammen mit dem Künstler HR Giger hatte er den "Baphomet Tarot" herausgebracht. 2012 war Akron von einem Auto erfasst worden. Er erlitt zahlreiche Brüche sowie ein Schädel-Hirn-Trauma. Von dem Unfall hatte er sich schliesslich wieder erholt. Akrons letztes Buch "Die sieben Pforten des Geistes" erschien 2013.

Akron lebte in einer verwinkelten Villa an der Ruhbergstrasse in St.Gallen. Nun ist er nach schwerer Krankheit gestorben. Anfang November soll eine öffentliche Abschiedsfeier mit Wegbegleitern stattfinden. (kbr/al)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.