Theorieraum «aufgemöbelt»

Unter dem Namen Locanda präsentiert sich der Hauswirtschaftsraum der SBW Secundaria in neuem Glanz. Künftig könnte er auch für Konzerte dienen.

Andrina Zumbühl
Merken
Drucken
Teilen
Jennifer McInnis (links) und Regula Immler im aufgefrischten Raum. (Bild: Andrina Zumbühl)

Jennifer McInnis (links) und Regula Immler im aufgefrischten Raum. (Bild: Andrina Zumbühl)

HÄGGENSCHWIL. Farbige Wände und Stühle, Holzpaletten als gemütliche Sitzecke und Weinflaschen als Lampen: Der Hauswirtschaftstheorieraum der SBW Secundaria Häggenschwil ist kaum wiederzuerkennen. Das Klassenzimmer im Pfaffengut hat sich in einen speziellen Raum verwandelt. Der Name Locanda steht in grosser blauer Schrift an der Wand. Locanda heisst auf Italienisch Lokal und passt zur neuen Einrichtung.

Alte Materialien neu verwenden

«Da die Räume der Gemeinde Häggenschwil gehören, hatten wir die Auflage, dass unsere Veränderungen wieder rückgebaut werden könnten», sagt SBW-Lernhausleiterin Maya Boppart. Die Umgestaltung des Raumes sei mit einem kleinen Budget finanziert worden. Dies dank Materialspenden der Häggenschwiler sowie Besuchen im Brockenhaus oder sogar auf der Mülldeponie. Das Wiederverwerten oder Aufwerten von alten Materialien wird Upcycling genannt, erklärt Lernbegleiterin Regula Immler. Zusammen mit der Möbelschreinerin Jennifer McInnis und 26 Jugendlichen der Secundaria Häggenschwil hat sie die Umgestaltung des Raumes in Angriff genommen.

Leiter aus der Kirche

«Die Idee zur Umgestaltung des Raumes kam im Sommer auf», erzählt Regula Immler. Die neue Hauswirtschaftslehrerin, Seline Heim, habe nach Gestaltungsideen für den Raum gesucht. Zusammen mit ihrem Dekoteam habe sie die Umgestaltung übernommen, sagt Regula Immler. Morgen abend sind alle Interessierten zur Besichtigung eingeladen. An einer farbigen Wand hängt etwa eine alte Leiter aus der Kirche Hauptwil, die in ein Bücherregal umfunktioniert wurde. Altes Besteck wurde gebogen und als Kleiderhaken verwendet, ein alter Koffer mit Kissen dient nun als Sitzgelegenheit. Die Locanda soll nun weiterhin als Unterrichtsraum dienen. Neu soll der Raum aber auch für weitere Anlässe genutzt werden können. Von Sitzungen über Lesungen bis hin zu kleinen Konzerten.

Morgen Di, 16.30 bis 18 Uhr, Besichtigung Locanda, mit Apéro