THEATER: Neues Festival für Kinder und Jugendliche

Geschichten erzählen, eine Tanzperformance zeigen oder klassisches Theater: Die Vielfalt im Kinder- und Jugendtheater ist gross. Nun wurde eigens dafür ein neues Festival gegründet, das in St. Gallen stattfinden wird.

Drucken
Peter Rinderknecht wird «Mein Name ist Schaf» zeigen. (Bild: PD)

Peter Rinderknecht wird «Mein Name ist Schaf» zeigen. (Bild: PD)

Seit 2012 gab es kein Schweizer Theaterfestival für junge Zuschauer mehr. Das ändert sich nun: Mit «Jungspund» wurde ein neues Festival für Kinder- und Jugendtheater gegründet. Nächstes Frühjahr wird in St. Gallen die erste Ausgabe stattfinden, wie die Veranstalter schreiben. «Jungspund» startet am 21. Februar und dauert bis zum 3. März. An zehn Spieltagen werden in der Lokremise und im Figurentheater St. Gallen zwölf Inszenierungen gezeigt.

Die erste Ausgabe ist der Schweizer Theaterszene gewidmet. Zwei Theaterstücke kommen aus der französischen und der italienischen Schweiz. «Cie Philippe Saire» aus Lausanne wird eine Tanzperformance zeigen, die ohne Worte auskommt. Auch das Stück aus dem Tessin wird verständlich sein. Die Mitglieder von «Trickster-p» sprechen Deutsch und werden das Publikum mit ihrer Installation in eine Märchenwelt entführen.

Festivalzentrum mit Café und Bar in der Lokremise

Das Festival Jungspund wird vom Verein «Junge Szene Schweiz» organisiert und soll alle zwei Jahre stattfinden. Ziel ist es, dass professionelle Theaterschaffende wieder eine Plattform für ihr Schaffen erhalten. Nachdem es das Bieler Festival Spot seit fünf Jahren nicht mehr gibt.

Der Ticketverkauf startet am 4. Dezember. Zusätzlich zu den Stücken wird ein Rahmenprogramm mit Workshops, Künstlergesprächen und Weiterem geboten. Dafür wird in der Lokremise ein Festivalzentrum mit Café und Bar eingerichtet. (mha)

www.jungspund.ch