Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thal lädt zum Sommerprogramm

Die Tourismuskommission Thal lädt Feriengäste und die heimische Bevölkerung gleichermassen zu ihrem bewährten Sommerprogramm ein: Eine Möglichkeit für jedermann, Thal und die Umgebung von verschiedenen Seiten zu erleben.
Henrik Jochum
Wie im vorletzten Jahr kann auch in diesem Sommer mit einem Kanadier in See gestochen werden. (Bild: pd)

Wie im vorletzten Jahr kann auch in diesem Sommer mit einem Kanadier in See gestochen werden. (Bild: pd)

THAL. Wie in den vergangenen drei Jahren organisiert die Tourismuskommission Thal erneut ihr bewährtes Sommerprogramm. Unter dem Titel «Geniessen und erleben zwischen See und Reben» werden zehn Freizeitaktivitäten für jede Altersgruppe im Grossraum Thal angeboten. Bekannte Programme wie die Kanadier/Kajak-Ausfahrt oder eine Flughafen-Führung sind wieder verfügbar, aber auch neue Anlässe wie eine Übernachtung auf dem Bauernhof oder ein menschengrosses Tischfussball können besucht werden. Gewisse Veranstaltungen verlangen eine Anmeldung und sind mit Kosten verbunden.

Zehn vielfältige Aktivitäten

Der erste Anlass ist das Stand-up-Paddle-Event, kurz Sup, im Gemeindebad Speck. Am Samstag, 9. Juli, können Kinder ab acht Jahren, bis zum 14. Lebensjahr in Begleitung eines Erwachsenen, ohne Aufschlag auf den normalen Badi-Eintritt, die Sup-Boards ausprobieren. Das Angebot ist verfügbar von 14 bis 18 Uhr.

Am darauffolgenden Mittwoch, 13. Juli, bestaunen maximal 20 Personen die Arbeit des Aufwertungsprojekts Buechberg. Der diplomierte Biologe Ivo Moser führt die Besucher durch die Lebenswelt der Schlingnatter und der Zauneidechse. Gutes Schuhwerk wird empfohlen, auch wenn die Führung nur bei trockener Witterung stattfindet.

Am 18. Juli öffnet der Airport St. Gallen-Altenrhein seine Pforten und ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen. Von 8.30 bis 10.45 Uhr können bis zu 40 Personen einen Einblick in die Arbeitsprozesse des Airport-Teams gewinnen. Anschliessend werden im Restaurant Cockpit Kaffee und Gipfeli offeriert.

Am Freitag, 22. Juli, bietet die Tourismuskommission Thal eine Nacht auf einem Bauernhof an. Am Fusse des Rebberges kann der Abend am gemütlichen Lagerfeuer mit Grillmöglichkeit verbracht werden. Am darauffolgenden Morgen wird ein reichhaltiges Frühstück auf dem Bauernhof Rosentürmli angeboten.

Der Bodensee als Attraktion

Um Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen, gibt es für Erwachsene am Samstag, 27. Juli, einen Yogakurs. Die letzten wärmenden Sonnenstrahlen können 15 bis 20 Interessierte am Bodenseeufer mit der diplomierten Yoga- und Pilatestrainerin Pascale Sidler verbringen und den Abend mit einem Glace-Coupe im Restaurant Rheinspitz ausklingen lassen.

Wem normales Tischfussball zu langweilig ist, wird am 30. Juli auf seine Kosten kommen. Im Strandbad Altenrhein wird von 13 bis 18 Uhr Tischfussball in Lebensgrösse veranstaltet. Das Event bleibt für Teilnehmer und Zuschauer ohne Kosten und kann ohne Anmeldung besucht werden. Das Event findet nur bei trockener Witterung statt.

Am 1. August veranstaltet die Tourismuskommission auf der Hafenmole Staad eine Feier für alle Altersgruppen. Für Kinder gibt es eine Kinderdisco, Gesichter schminken, Lampion basteln und einen Lampionumzug. Für alle anderen eine Festwirtschaft, betrieben von dem Altherren FC Staad, und Tanzmusik von Die Zwei. Die Festansprache zum Nationalfeiertag hält Ständerätin Karin Keller–Sutter. Abschliessend gibt es ein organisiertes Feuerwerk am Seeufer.

Das Finale der Sommerferien

Am Freitag, 5. August, führt der Abwasserverband Altenrhein Besucher über sein Areal. Maximal 25 Personen können für je fünf Franken einen Einblick in einen Arbeitsablauf gewinnen, der der Bevölkerung normalerweise verborgen bleibt.

Am 10. August können Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren wie in einem Wikinger-Boot über den Bodensee fahren. «Das Kanadier-Fahren war in den vergangenen Jahren immer sehr populär», sagt Sandra Bischof-Cavelty, Gemeinderätin und Vorstehende der Tourismuskommission Thal. «Wir haben jetzt schon erste Anmeldungen.» Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 28 Personen, Interessierte sollen sich daher früh melden, um noch einen Platz zu ergattern.

Zum Abschluss folgt, passend zum Ende der Sommerferien, das Open Air Musig am See. In der Badi Speck in Staad organisiert der Verkehrsverein Staad am 13. August das Musikfest. Bei Anreise mit dem Auto wird empfohlen, den Parkplatz beim Werkhof oder beim Bahnhof Staad zu benutzen.

Auskunft unter www.thal.ch/de/tourismus oder bei der Tourist Info Altenrhein unter der Telefonnummer 071 886 10 33.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.