THAL: Frühlingsputz im Kanalnetz

Die Strassenschächte in der Gemeinde werden gereinigt. Im Gebiet Jöhnli erfolgte bereits ein Neubau des Mischwasserkanals.

Drucken
Teilen

Jährlich werden im ganzen Thaler Gemeindegebiet die Strasseneinlaufschächte und einzelne Kanalabschnitte gereinigt und unterhalten, teilt der Gemeinderat mit. Im Zeitraum vom 23. April bis 16. Mai sowie vom 28. bis 31. August finden heuer die Reinigungen statt. Die Kontrollschächte und Kanäle befinden sich zum Teil auf privatem Grund. Die Reinigungsequipe wird diese Schächte kurzzeitig zum Spülen öffnen oder von diesen aus arbeiten. Störungen sollten jedoch auf ein Minimum beschränkt werden, heisst es. Die Arbeiten werden durch den Abwasserverband Altenrhein vorgenommen.

Den Neubau des Mischwasserkanals im Gebiet Jöhnli hat der Gemeinderat 2016 genehmigt und berücksichtigte dafür in der Investitionsrechnung 2016/17 65 740 Franken. 2017 konnten die entsprechenden Arbeiten ausgeführt und die Sanierung nun abgerechnet werden. Die Arbeiten schliessen mit einem Aufwand von 71 440 Franken und somit mit Mehrkosten von 5700 Franken. Grund für die Mehrkosten ist, dass anstelle eines normalen Kontrollschachts ein sogenannter Wirbelschacht eingebaut wurde. Dies war nötig, um den Höhenunterschied im Gelände auszugleichen und die in diesem Gebiet bestehende Wasserleitung unterqueren zu können. Der Rat nahm im März dieses Jahres Kenntnis von der Bauabrechnung und genehmigte die Mehrkosten.

Schutzgebiet aufwerten, Wasserqualität verbessern

Die Gruebenweiher im Schutzgebiet Buechsee verfügen heute über praktisch kein Fliessgewässer, weshalb die Wasserqualität von Fachleuten als ungenügend beurteilt wird. Die Pro Natura als Eigentümerin des betroffenen Grundstücks plant nun eine bessere Durchfliessung der Gruebenweiher. Dies soll und kann erreicht werden, indem der Segelgassbach in diesem Bereich umgeleitet wird. Das Vorhaben ist mit den zuständigen kantonalen Stellen abgesprochen und erfolgt im Einverständnis mit den angrenzenden Grundeigentümern. Der Gemeinderat hat das entsprechende Wasserbauprojekt genehmigt.

Gemeindemitarbeiter bilden sich weiter

Marco Forrer, Gemeinderatsschreiber-Stv. und Dominic Gubelmann, Bausekretariat, haben die Allgemeine Verwaltung an der Gemeindefachschule abgeschlossen und vertiefen sich im Bereich Bau und Umwelt. Auch Celina Risch, Yannik Graf und Raffaela Fecker, besuchen Weiterbildungsmodule an der Gemeindefachschule. (Gk.)