Tempo drosseln im Riethüsli

Drucken
Teilen

Vorstoss Stadtparlamentarierin Susanne Schmid von der SP hat dem Stadtrat eine Motion eingereicht. Die Sozialdemokratin und gut zwei Dutzend Mitunterzeichner des Vorstosses fordern, dass im Riethüsli-Quartier ein Niedrigtempokonzept nach dem so- genannten Berner Modell verwirklicht wird. Solche Zonen würden in der Stadt Bern gut funktionieren, will Susanne Schmid an einer Fachtagung zur Mobilität erfahren haben. Demnach werden in Bern auf Hauptstrassen in Quartierzentren Niedrigtempozonen eingerichtet, wo viele Fussgängerinnen und Fussgänger unterwegs sind. Durch die ruhigere und langsamere Fahrweise der Automobilisten entstehe mehr Sicherheit für den Langsamverkehr, schreibt Susanne Schmid. Die Verlegung des Trassees der Appenzeller Bahnen (AB) biete im Riethüsli eine einmalige Chance. (dwi)