TE Connectivity investiert 13 Millionen Franken in Steinach

STEINACH. TE Connectivity hat den Standort Steinach erweitert. Das an der New Yorker Börse kotierte Unternehmen investierte dazu 15 Millionen Dollar ins Ostschweizer Werk. Mit rund 400 Mitarbeitenden werden in Steinach Komponenten für die Autoindustrie hergestellt.

Merken
Drucken
Teilen
Robert Wirth (Investor-Partner), Stephan Humpf (Werksleiter TE Steinach) und Gemeindepräsident Roland Brändli (von links) lancieren das Erweiterungsprojekt mit dem Zerschneiden des Bandes. (Bild: pd)

Robert Wirth (Investor-Partner), Stephan Humpf (Werksleiter TE Steinach) und Gemeindepräsident Roland Brändli (von links) lancieren das Erweiterungsprojekt mit dem Zerschneiden des Bandes. (Bild: pd)

STEINACH. TE Connectivity hat den Standort Steinach erweitert. Das an der New Yorker Börse kotierte Unternehmen investierte dazu 15 Millionen Dollar ins Ostschweizer Werk. Mit rund 400 Mitarbeitenden werden in Steinach Komponenten für die Autoindustrie hergestellt. Parallel mit der Erweiterung werden neue Technologien eingeführt, die der Autoindustrie helfen sollen, emissionsärmere Fahrzeuge herzustellen.

TE unterstützt laut Mediensprecherin Antonia Walter-Krisch mit dieser Investition die steigenden Anforderungen seiner Kunden aus der Automobilindustrie in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (Emea) und deren Ziele zur Reduktion von CO2-Emissionen.

«Unsere Investition ist ein weiterer Meilenstein, um die Voraussetzungen der sich kontinuierlich weiterentwickelnden Automobilbranche zu erfüllen», sagt TE-Vizepräsident John Pryce. «Unser Werk in Steinach beliefert unsere Automotive-Kunden bereits seit 30 Jahren mit qualitativ hochwertigen Produkten. Mit der Erweiterung demonstrieren wir sowohl unsere anhaltende Verbindung zur Region und der Gemeinschaft vor Ort als auch unseren Einsatz bei der Herstellung leichterer Fahrzeuge, welche wiederum der Schlüssel zu einem ökologischeren Transportwesen sind.» Das TE-Werk in Steinach produziert Komponenten für Anwendungen im Fahrzeug, darunter Verbindungssysteme, Timer-Kontakte sowie Kontakte für die Airbag-Steuerung. (pd/rtl)