Tanzstück über Beziehungen im Theater 111

Choreographie Morgen Samstag um 19 Uhr sowie übermorgen Sonntag um 14 Uhr lädt die Tanzkompagnie Troupe Élevée zur Premiere ihres Tanzstückes «glasig» ein. Die beiden Vorführungen finden im Theater 111 an der Grossackerstrasse 3 statt.

Drucken
Teilen

Choreographie Morgen Samstag um 19 Uhr sowie übermorgen Sonntag um 14 Uhr lädt die Tanzkompagnie Troupe Élevée zur Premiere ihres Tanzstückes «glasig» ein. Die beiden Vorführungen finden im Theater 111 an der Grossackerstrasse 3 statt.

Das Stück «glasig» soll den Zuschauer dazu inspirieren, sich Gedanken über das Thema Beziehung zu machen. Wie kann Zwischenmenschlichkeit verstanden werden, in welchen Kontext stellt sich der Mensch zu dem, was er erschafft und bewirkt, und welche Auswirkung hat dies auf zwischenmenschliche Beziehungen? Diese Fragen stellt die Tanzkompanie in ihrem Stück. Dabei soll die ganze Bandbreite dieser Zwischenmenschlichkeit erkundet werden und unter anderem erörtern, was es bedeutet, wenn eine Beziehung durch das blosse Dasein durch menschliche Anwesenheit bestimmt wird. «Glasig» bezieht sich mit Collagen auf diese subtile, zerbrechliche und tiefgründige Thematik zwischenmenschlicher Verhältnisse, wie die Veranstalter mitteilen. Die musikalische Untermalung der Tanzchoreographie wird durch die beiden Bands Bob Driller und Patrick Bishop gestaltet. Der Eintritt für einen Erwachsenen kostete 25 Franken, Kinder und Studierende bezahlen einen Preis von 15 Franken. Die Türöffnung ist jeweils eine halbe Stunde, bevor die Vorführung beginnt.

Tickets sind erhältlich unter info@troupe-elevee.ch. (pd/kar)

www.troupe-elevee.ch