Tanz in einem neuen Park

ST.GALLEN. Bereits im achten Jahr beschallt das Label «Abbruchhaus» morgen den öffentlichen Raum beim beliebten «Tanz im Park». Dieser findet erstmals im St. Leonhardspark statt. Dies, weil der Stadtpark bereits stark ausgelastet ist und geschont werden muss.

Drucken
Teilen
Auch der St. Leonhardspark eignet sich zum Feiern. Im Bild das «Saiten»-Fest, das vor einem Jahr stattfand. (Archivbild: Coralie Wenger)

Auch der St. Leonhardspark eignet sich zum Feiern. Im Bild das «Saiten»-Fest, das vor einem Jahr stattfand. (Archivbild: Coralie Wenger)

Zu seiner Anfangszeit fand der «Tanz im Park» im Stadtpark statt. Immer. Später wurden die Organisatoren vom Label «Abbruchhaus» experimentierfreudiger. Getanzt wurde dann auch auf Drei Weieren, auf der Kinderfestwiese, in der Lokremise oder auf einer Terrasse in der Altstadt.

Hilfsbereite Gewerbepolizei

Dieses Jahr findet die nachmittägliche Freiluftparty erstmals im St.Leonhardspark statt. «Wir waren etwas spät dran mit der Organisation», sagt Tobias Siebrecht von «Abruchhaus». Deshalb habe man von der Gewerbepolizei eine Absage für den Stadtpark erhalten. Mit der Begründung, es seien bereits genügend Veranstaltungen dort über die Bühne gegangen, und er müsse nun geschont werden. «Doch die Gewerbepolizei war hilfsbereit und schlug uns als Alternative den St.Leonhardspark vor», so Siebrecht. Anfangs sei man skeptisch gewesen, mittlerweile habe man aber die Vorteile dieses Standortes erkannt. «Wir können eine Bühne und ein Zelt aufstellen, zudem wird mit der Baracca-Bar ein Barbetrieb auf die Beine gestellt.

Nur bei gutem Wetter

«Ausserdem sind wir in der glücklichen Position, dass wir den <Tanz im Park> auch um eine Woche verschieben können.» Ist das Wetter nämlich schlecht, findet die für morgen Samstag vorgesehene Veranstaltung nicht statt. Falls es das Wetter aber gut meint, kann im St.Leonhardspark von 14 bis 22 Uhr zu den Klängen der lokalen DJs Manuel Moreno, Maria Blessing, Emeteria und Parabois getanzt werden. Später geht es mit Ciril Camen und dem Berliner DJ Patryk Molinari im Kugl weiter.

Zurück zum Anfang

Ob das «Tanz im Park», welches dieses Jahr zum ersten Mal im St.Leonhardspark stattfinden würde, morgen tatsächlich über die Bühne geht, wird heute entschieden und über Facebook kommuniziert. Wie Tobias Siebrecht verrät, soll das «Tanz im Park» nächstes Jahr dann wieder an seinem ursprünglichen Platz, im Stadtpark, stattfinden. «Wir können noch nichts garantieren, aber da wir diese Veranstaltung schon so lange durchführen, hat man uns eine Art Vorrecht in Aussicht gestellt.» (kar)

www.abbruchhaus.net