Tambouren nehmen Abschied

GOSSAU. Diesen Sonntag gibt der Tambourenverein Fürstenland Gossau ab 15 Uhr im Fürstenlandsaal sein Jahreskonzert. Es wird zugleich das Abschiedskonzert von Roman Lombriser, musikalischer Leiter und gemäss Mitteilung einer der führenden Schweizer Trommelkomponisten, sein.

Drucken
Teilen

GOSSAU. Diesen Sonntag gibt der Tambourenverein Fürstenland Gossau ab 15 Uhr im Fürstenlandsaal sein Jahreskonzert. Es wird zugleich das Abschiedskonzert von Roman Lombriser, musikalischer Leiter und gemäss Mitteilung einer der führenden Schweizer Trommelkomponisten, sein. Diesen Status schreibt der Verein auch seinem Special Guest Ivan Kym zu, der sein eigens für diesen Anlass komponiertes Stück «Il Fenomeno» vorstellen wird.

Im zweiten Teil kommen die Jungtambouren und Anfänger zum Zug. Für den dritten Teil wird in der Medienmitteilung «Percussion und Show» versprochen, mit dem «betörenden Sound» japanischer Kodo-Trommeln. Saalöffnung ist um 14 Uhr, der Eintritt ist frei. Infos: www. tambourengossau.ch (pd/jw)