Tag der offenen Tür bei der Starrag AG

RORSCHACHERBERG. Nach einem Ansturm von Jung und Alt durfte das Ausbildungszentrum für Lernende der Firma Starrag im Rorschacherberg am vergangenen Samstag auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken.

Drucken
Teilen

RORSCHACHERBERG. Nach einem Ansturm von Jung und Alt durfte das Ausbildungszentrum für Lernende der Firma Starrag im Rorschacherberg am vergangenen Samstag auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken.

Schülern Berufe näherbringen

Mit dem Tag der offenen Tür wollte die Starrag den Jugendlichen eine praxisnahe Möglichkeit bieten, sich über die berufliche Zukunft orientieren zu lassen. Viele Fragen über die Berufe wurden von Fachvorgesetzten und Berufsbildnern beantwortet, heisst es in der Mitteilung. Das Ziel der Firma Starrag ist es, Schulklassen die Branche und den Betrieb näherzubringen. Dies wurde am Freitag wahrgenommen. Am Samstag konnten mehrere hundert Besucher gezählt werden, welche auch die historische Fädelmaschine in Aktion bestaunten. Auch High-Tech-Produktionsteile ab Starrag-Maschinen wie Strömungsräder oder Strukturteile des Standortes Rorschacherberg aus den Bereichen Energie und Transport begeisterten die Besucher.

Eifrige Söhne und Väter

Produktive Montagearbeiten wie Frässpindel oder Verteilkästen, welche von den Lernenden ausgeführt werden, beeindruckten die Besucher. Am Stand, bei dem ein Motorrad aus einem Stoky-Bausatz zusammengebaut werden konnte, waren viele Väter und Söhne eifrig am Schrauben und Montieren. Die Starrag hat damit den zukünftigen Lernenden die Berufe praxisnah vermittelt. (pd)

Aktuelle Nachrichten