Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SVP stellt Fragen zu «falschen Prognosen»

ST. GALLEN. Die Szenarien zum Bevölkerungswachstum bilden die Grundlage für die Berechnung der künftigen Bauzonen und das Siedlungsgebiet.

ST. GALLEN. Die Szenarien zum Bevölkerungswachstum bilden die Grundlage für die Berechnung der künftigen Bauzonen und das Siedlungsgebiet. Das Bundesamt für Statistik (BfS) hat im vergangenen Monat neue Bevölkerungsszenarien für die Kantone veröffentlicht und dabei die Wachstumszahlen für den Kanton St. Gallen nach oben korrigiert.

Gemäss BfS wird die St. Galler Bevölkerung bis 2030 um rund 55 000 Personen wachsen und bis 2040 um rund 80 000 Personen (Ausgabe vom 19. Mai). Die Regierung war im vergangenen Dezember noch von einem mittleren Szenario ausgegangen; von einem Wachstum von rund 40 000 Personen bis 2030 und von rund 50 000 Personen bis 2040.

«Falsche Prognosen»

Die SVP-Fraktion des St. Galler Kantonsrats hat aufgrund dieser «falschen Prognosen» der Regierung eine Interpellation eingereicht. Darin heisst es: Das von der St. Galler Regierung im April 2014 festgelegte Bevölkerungsszenario habe sich als «falsch» erwiesen. Trotz dieser «massiven Abweichung» wolle die Regierung offenbar am «fehlerhaften» mittleren Szenario festhalten, obwohl konsequenterweise das Siedlungsgebiet und die Regelungen im Richtplan angepasst werden müssten.

Auswirkungen der Korrektur?

Die SVP-Fraktion will nun von der Regierung wissen, welche Auswirkungen diese «falschen Prognosen» haben und welche Anpassungen in welchen Bereichen getätigt werden müssen. Weiter soll die Regierung sagen, ob sie trotzdem am mittleren Szenario festhalten werde und weshalb überhaupt eine Vernehmlassung zum neuen Richtplan gestartet wurde, obwohl seitens des BfS eine Stellungnahme zum mittleren Szenario zu erwarten war. (lom)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.