SVP sagt Ja zu Kappelhof AG

Drucken
Teilen

Wittenbach Am 12. Februar stimmen die Wittenbacher über die Umwandlung des Kappelhofs in eine AG ab. Die SVP empfiehlt ein Ja. Die Gemeinde habe die Verpflichtung, «für unsere Alten zu sorgen». Das heisse aber nicht, dass sie selber Altersheime betreiben müsse, schreibt die SVP. Also könne der Kappelhof auch eine eigene gemeinnützige Firma unter Aufsicht der Gemeinde sein. Den Einfluss behalte man, weil zwei Gemeinderäte im Verwaltungsrat sitzen, aber auch über einen Leistungsauftrag. Zudem werde, wenn Investitionen in den Kappelhof nicht mehr direkt in der Gemeinderechnung aufgeführt werden müssen, diese erheblich entlastet. So könne auch der Steuerfuss besser geplant werden. (pd/cor)