Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Suspekte Autonummern

Rorschacherberg Im vergangenen Jahr meldete ein Mann aus Rorschacherberg der Kantonspolizei, dass vermehrt Autos mit Vorarlberger Autonummern auf dem Parkplatz bei der Mehrzweckhalle in Rorschacherberg anzutreffen seien. Die Mehrzweckhalle liegt in der Nähe des Oberstufenzentrums. Da dem Mann die Autos suspekt waren, meldete er dies der Polizei. Kapo-Mediensprecher Gian Andrea Rezzoli bestätigt, dass bei der Kantonspolizei eine solche Meldung eingegangen ist. Im Rahmen eines grösseren Betäubungsmittelverfahrens seien auch die auffälligen Autos involviert gewesen, sagt Rezzoli. Der internationale Drogenring, der hinter den Machenschaften steckte, wurde mittlerweile ausgehoben (Ausgabe vom 28. Februar). Rezzoli sagt, dass der Polizei bekannt sei, dass sich Jugendliche gerne ausserhalb der Unterrichtszeiten auf den Schulplätzen aufhielten. Deshalb kontrolliere die Polizei diese auch regelmässig in der Nacht. Hauptproblem sei nicht Drogenhandel, sondern Littering. Wenn Drogen im Spiel sind, dann handle es sich meist um Cannabis, so Rezzoli. Ausserdem zeigten sich die meisten Jugendlichen einsichtig in den Gesprächen mit den Beamten und verliessen den Platz danach in sauberem Zustand. Die Zahl solcher Vorfälle sei seit Jahren auf gleichem Niveau. (arc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.