Summer Days findet zum dritten Mal statt

Ende August dürften wieder rund 15 000 Festivalbesucher nach Arbon kommen. Das Konzept des Summer Days ist dasselbe wie im Vorjahr.

Michèle Vaterlaus
Drucken
Teilen
Barclay James Harvest am letztjährigen SummerDays Festival in Arbon. (Bild: Max Eichenberger)

Barclay James Harvest am letztjährigen SummerDays Festival in Arbon. (Bild: Max Eichenberger)

arbon. Das Summer Days Festival findet auch im Jahr 2011 in Arbon statt. «Das Gelände ist wohl der schönste Platz in der Schweiz, um ein solches Festival durchzuführen», sagt Mitorganisator Cyrill Stadler. Das Konzept für das diesjährige Festival ist dasselbe wie im letzten Jahr. «Am Freitag wird es wieder einen Classic-Rock-Abend geben und der Samstag steht wieder ganz im Zeichen der Familie», sagt Stadler. Am Sonntag werde es eine erneute Zusammenarbeit mit dem slowUp geben. Der slowUp feiert an diesem Tag sein Zehn-Jahr-Jubiläum. «Diesem Anlass wird Rechnung getragen», sagt Stadler. Es gebe wieder ein Kinderkonzert und eine Partyband. Doch zur Feier des Tages soll auch ein Act mit nationalem Charakter auf der Bühne stehen. Die bis anhin gebuchten Bands geben die Veranstalter aber noch nicht bekannt. «Das wird erst im Februar der Fall sein», sagt Stadler.

Das Festival im letzten August war ziemlich verregnet. Trotzdem ist es in keine finanzielle Schieflage geraten. Das sei gar nicht möglich gewesen. «Der Freitag war im Vorfeld komplett ausverkauft, der Samstag war fast komplett ausverkauft. Da kann nichts mehr passieren», sagt Stadler. Für die Organisatoren sei das ein Glücksfall gewesen. Dieses Jahr findet das Festival wieder auf dem Arboner See-Areal statt; vom 26. August bis 28. August.