Stürmer Sven Lehmann führt Winkeln zum Sieg

FUSSBALL. Das 2.-Liga-Team des FC Winkeln hat das erste Heimspiel nach der Winterpause gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Jäck Hörler setzte sich gegen Herisau mit 3:1 durch. Winkelns Vorsprung auf einen Rang unter dem Trennstrich beträgt nun fünf Punkte.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Das 2.-Liga-Team des FC Winkeln hat das erste Heimspiel nach der Winterpause gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Jäck Hörler setzte sich gegen Herisau mit 3:1 durch. Winkelns Vorsprung auf einen Rang unter dem Trennstrich beträgt nun fünf Punkte.

Auf dem holprigen Boden, auf dem einige Tage zuvor ein Rugby-Spiel ausgetragen worden war, brauchten beide Mannschaften eine längere Angewöhnungszeit. Winkeln fand sich etwas besser zurecht und besass in der Folge mehr Spielanteile. Nach einer Viertelstunde kombinierte das Heimteam erstmals über mehrere Stationen. Luca Roelli flankte zur Mitte, wo Roger Kobler das 1:0 erzielte. Danach überwanden die Gäste ihre Schockphase und kamen zu zwei guten Ausgleichsmöglichkeiten.

Herisau erwischte den besseren Start in die zweite Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff sprang der Ball an die Hand von Yannik Schumacher. Adnan Salihovic verwertete den Penalty zum 1:1. Mit dem Auftrieb dieses Anschlusstores übernahmen die Appenzeller das Spieldiktat. Nach einer Stunde ging ein Weitschuss von Sven Lehmann nur knapp am Tor vorbei. Wenig später wurde eine Intervention im Strafraum an Yannik Schumacher als Foul taxiert. Sven Lehmann liess Torhüter Kevin Jung keine Chance. Zehn Minuten vor Schluss setzte sich Sven Lehmann auf der linken Seite durch und passte auf Yannik Schumacher, der das 3:1 erzielte. (nie)

Aktuelle Nachrichten