STRASSENFEST: Schlemmen am Veganer-Fest

Curry, Glacé und Kosmetika: Das und vieles mehr gab es am Sonntag an der Veganmania in Gossau zum Ausprobieren. Am Strassenfest wurde nicht nur degustiert, sondern auch informiert und diskutiert.

Nina Rudnicki
Merken
Drucken
Teilen
Der grösste vegane Strassenfest der Schweiz war am Sonntag in Gossau gut besucht. Die Gäste kosteten vegane Getränke, Glacé oder Apéro-Häppchen. (Bild: Urs Bucher)

Der grösste vegane Strassenfest der Schweiz war am Sonntag in Gossau gut besucht. Die Gäste kosteten vegane Getränke, Glacé oder Apéro-Häppchen. (Bild: Urs Bucher)

Nina Rudnicki

redaktiongo@tagblatt.ch

Dicht drängen sich die Besucherinnen und Besucher zwischen den Ständen der Veganmania durch. Dabei ist es noch nicht einmal Sonntagmittag. Dennoch sind die Sitzbänke auf der Bundwiese und in der Markthalle in Gossau alle belegt. Dort sitzen jene, die sich an einem der Stände mit indischem Curry, veganer Glace und Gebäck oder Bio-Eistee versorgt haben. Kinder, Hunde, Familien, ein Grüppchen in Töffbekleidung, Personen in Velomontur und Senioren: Sie alle wollen sich einen Eindruck des grössten veganen Strassenfestes der Schweiz verschaffen. Dieses setzt sich aber aus mehr als nur Essenständen zusammen. Barfussschuhe werden genauso verkauft wie vegane Kosmetik. Die Anti-Walfang-Organisation Sea Shepherd, die IG Tierversuchsverbots-Initiative und der Verein gegen Tierfabriken (VgT) betreiben ebenfalls einen Stand.

Glacé aus Soya und handgemachte Kosmetik

Vor dem Glacé-Stand der Vege­lateria aus Zürich hat sich eine Schlange gebildet. Dort erklärt der Verkäufer wie die Café- und Fruchtglacé durch Zusatz von Mandelpüree oder Soyananda hergestellt werden – einer «frische, fermentierte Bio-Soya-Alternative zu Frischkäse, Sauerrahm, Joghurt und Käse».

Einige Stände weiter verkauft Beat Gerber aus Basel Trockenfrüchte. Sein Angebot reicht von Äpfeln über Ananas bis hin zu Maulbeeren. Er bietet ausserdem Seminare im Heilfasten, Feuerlaufen, Stangen biegen, Brücken springen oder in Mediation an.

Am Stand von Creamy Stuff verkauft Silke Hopp aus Heiden handgemachte Kosmetik. Wie die meisten Standbetreiber ist auch sie an jeder Veganmania wie etwa vor zwei Jahren in Winterthur mit dabei. Der Anlass in Gossau zeigt: Die Vegan-Szene befindet sich im Aufschwung