Stollen unter dem Bahnhofplatz

Bei den Arbeiten auf dem Bahnhofplatz ist ein alter Kabeltunnel zum Vorschein gekommen. Er dürfte bis zu 50 Jahre alt sein. Nun wird er rückgebaut.

David Gadze
Drucken
Teilen
Arbeiter brechen den alten Kabeltunnel unter dem Bahnhofplatz ab. (Bild: David Gadze)

Arbeiter brechen den alten Kabeltunnel unter dem Bahnhofplatz ab. (Bild: David Gadze)

Bei der Neugestaltung des Bahnhofplatzes stossen Arbeiter im Untergrund immer wieder auf Dinge aus längst vergangenen Zeiten, etwa alte Tramschienen oder Strassenbeläge. Zwischen dem Bahnhofgebäude und der Hauptpost haben sie gestern einen begehbaren, etwa 1,8 Meter hohen und 1,5 Meter breiten Stollen freigelegt. Gemäss Notker Schmid, Leiter Strassenbau beim Tiefbauamt, handelt es sich nicht etwa um einen Ast des alten Posttunnels, sondern um einen ehemaligen Kabeltunnel der Swisscom.

Einst führten diverse Leitungen an Decke und Wänden durch den Stollen, der auch mit dem Postgebäude verbunden ist. Mittlerweile benötigt die Swisscom den Tunnel, der gemäss Schmid etwa 40 bis 50 Jahre alt sein dürfte, nicht mehr. Deshalb wird er auf deren Kosten auf rund einen Meter unter der Oberfläche rückgebaut und zugeschüttet, damit er beim Erstellen des neuen Oberbaus des Bahnhofplatzes nicht stört. Ausserdem verschwindet so auch das Risiko eines Einsturzes.

Aktuelle Nachrichten