Stimmung fast wie am Weltcup

Der stimmige Bishops Cup auf dem St. Galler Gründenmoos bringt erneut guten Rugbysport. Im Turnier der Männer belegen die Gastgeber den letzten Platz, die Frauen aus der Region überzeugen mit der Qualifikation für den Final.

Dominik Chiavi
Merken
Drucken
Teilen
Die St. Galler Bishops im Spiel gegen La Chaux-de-Fonds. (Bilder: Peer Füglistaller)

Die St. Galler Bishops im Spiel gegen La Chaux-de-Fonds. (Bilder: Peer Füglistaller)

RUGBY. Viel Wetterglück und eine spannende Durchmischung der Mannschaften waren am Bishops Cup für ein Rugbyfest auf der Sportanlage Gründenmoos verantwortlich. Sieben Frauen- und zwölf Herrenteams kämpfen um den Turniersieg.

Vom 18. September bis 31. Oktober 2015 findet in England der Rugby World Cup statt. 20 Mannschaften aus der ganzen Welt stehen sich am Grossanlass gegenüber und kämpfen um den ovalen Ball. Über 250 Millionen TV-Zuschauer werden erwartet. Mit diesen Zuschauerzahlen kann der Bishops Cup, der vom RFC The Bishops St. Gallen organisiert wird, natürlich nicht mithalten. In Sachen Stimmung gehört das Rugbyturnier aber in eine ähnliche Kategorie.

Schwache Bishops

Am 21. Bishops Cup spielten wieder Mannschaften aus ganz Europa – von Italien, Frankreich und Deutschland bis Tschechien. Die St. Galler Rugbyspieler selbst kamen an ihrem Heimturnier aber nie richtig in die Gänge. Am Samstag gingen sämtliche Gruppenspiele mehr oder weniger deutlich verloren, ebenso das Plazierungsspiel am Sonntag. Die Stimmung der Organisatoren trübte das aber nicht. Aufgrund des schönen und zeitweise heissen Wetters stimmte der Bierkonsum – die Haupteinnahmequelle des Turniers – das ganze Wochenende.

Starke Cindies

Mit einer Überraschung warteten die St. Galler Rugby-Frauen auf. Das Frauenteam der Bishops und des RC Konstanz trat absolut dominant auf und gewann sämtliche Gruppenspiele zu null. Etwas mehr Gegenwehr lieferte am Samstag das Team McFly aus St. Louis im Halbfinal, vermochte die Cindies aber nicht zu stoppen. Der Final gegen die Dangels aus Luzern zeigte den St. Gallerinnen aber die Grenzen auf. Das wohl beste Frauen-Rugby-Team der Schweiz gewann die Partie deutlich und sicherte sich den siebten Turniersieg am Bishops Cup in Folge. Bei den Männern setzte sich im Endspiel das Lemons Team aus Italien gegen Basel durch. Die Bishops landeten auf dem letzten Platz.

Ein St. Galler Spieler enteilt den Gegnern. (Bild: Peer Füglistaller (Peer Füglistaller))

Ein St. Galler Spieler enteilt den Gegnern. (Bild: Peer Füglistaller (Peer Füglistaller))

Auch das Frauen-Rugbyteam aus Bern war in St. Gallen zu Gast. (Bild: Peer Füglistaller (Peer Füglistaller))

Auch das Frauen-Rugbyteam aus Bern war in St. Gallen zu Gast. (Bild: Peer Füglistaller (Peer Füglistaller))