ST.GALLEN/SITTEN: "SG 1" ist nicht mehr das teuerste Kontrollschild der Schweiz

Vor vier Jahren wechselte das Kontrollschild "SG 1" bei einer Auktion für rekordhohe 135'000 Franken den Besitzer. Nun aber ist dieser Rekord gebrochen worden: Für "VS 1" blätterte ein anonymer Bieter 160'100 Franken auf den Tisch.

Drucken
Teilen
Der Besitzer von "SG 1" ist nach wie vor anonym. (Bild: Coralie Wenger)

Der Besitzer von "SG 1" ist nach wie vor anonym. (Bild: Coralie Wenger)

Der letzte Bieter machte sein Angebot fünf Minuten vor Ende der Versteigerung, die am 14. Februar begonnen hatte und einen Monat dauerte. Die Auktion übertraf die Erwartungen der Walliser Behörden bei weitem. Sie hatten mit 50'000 bis 70'000 Franken gerechnet.

In St.Gallen werden seit 2009 Autonummern im Internet versteigert, was dem Kanton jährlich rund eine Million Franken einbringt. Wer "SG 1" damals gekauft hatte, ist noch immer nicht bekannt. Im Gegensatz zu "TI 10": Das Tessiner Kontrollschild wechselte 2011 ebenfalls für 135'000 Franken den Besitzer und ging an Francesco Magistra, wie die "Sonntagszeitung" berichtete. Der machte aus seinem Kauf keinen Hehl - und montierte die Nummer an einen 14 Jahre alten Audi. (red.)