Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST.GALLEN: Rettung für St.Galler Calzavara-Mitarbeiter: A. Müller AG übernimmt sie

Die acht Mitarbeitenden der bankrotten Bauunternehmung Calzavara AG sind per Anfang April von der A. Müller AG übernommen worden. Dennoch: Ende Jahr verschwinden in der Stadt 60 Arbeitsplätze.
Daniel Wirth
Verlässt Ende Jahr St.Gallen: Die A. Müller AG. (Bild: Hanspeter Schiess)

Verlässt Ende Jahr St.Gallen: Die A. Müller AG. (Bild: Hanspeter Schiess)

Die traditionsreiche Bauunternehmung Calzavara musste Konkurs anmelden und ihre Geschäftstätigkeit aufgeben. Der Griff des ehemaligen und inzwischen verurteilten Finanzchefs in die Kasse der 1957 gegründeten Firma führte zum Zusammenbruch des Baugeschäfts. Die zuletzt noch acht von einst rund 150 Mitarbeitenden der Calzavara AG stehen aber nicht auf der Strasse. Sie werden alle von der A. Müller AG übernommen. «Sie haben neue Verträge zu den gleichen Bedingungen erhalten», sagt Toni Müller, Geschäftsführer und Verwaltungsratspräsident der A. Müller AG, die 1977 von dessen Vater Anton gegründet worden war und gegenwärtig rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Ihr Domizil hat die im Hochbau und im Sportanlagenbau tätige Gesellschaft gegenwärtig an der Lukasstrasse 19 in St. Gallen.

Umzug ins Magazin der Calzavara AG in Freidorf

Dort kommen auch der Polier, der Maurer, der Kundenmaurer, der Vorarbeiter, der Maschinist, der Schaler und die zwei Hilfsarbeiter der Calzavara AG unter.

Allerdings für nicht mehr allzu lange. Die A. Müller AG hat von der Calzavara AG nicht nur deren Bauarbeiter übernommen, sondern auch das Magazin der bankrotten Firma in Freidorf im Oberthurgau, wie Toni Müller sagt. «Wir werden unsere Firma ins ehemalige Calzavara-Magazin in Freidorf verlegen», sagt Müller. Der Grund dafür ist ein einfacher, wie Müller schildert: «Die Räume an der Lukasstrasse wurden uns gekündigt.» Was dort geschieht, ist gemäss Müller noch unklar. Im Calzavara-Magazin in Freidorf habe seine Firma genügend Platz, sagt er.

Die A. Müller AG ist im Hochbau in den Kantonen St.Gallen, Thurgau und beiden Appenzell tätig. Im Sportanlagenbau ist der Rayon der A. Müller AG wesentlich grösser. «Hier sind wir gesamtschweizerisch aktiv», sagt Müller. Seine Firma ist auf das Anbringen von Kunststoffunterlagen spezialisiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.