Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ST.GALLEN: Obstbäumen richtigen Schnitt verpassen

Das richtige Schneiden von Obstbäumen will gelernt sein. Der Gartenobstbauverein St. Gallen bietet dazu auch in diesem Jahr mehrere Schnittübungen an. Die erste findet heute Samstag an der Kreuzbühlstrasse in Winkeln statt. Sofern das Wetter mitmacht.
Manuel Roth
Das richtige Schneiden von Obstbäumen will gelernt sein. (Bild: Urs Jaudas)

Das richtige Schneiden von Obstbäumen will gelernt sein. (Bild: Urs Jaudas)

ST.GALLEN. Obstbäume und Beerenbüsche schneiden ist eine Kunst, die gelernt sein will. Durch den richtigen Schnitt kann man aber einerseits den Ertrag steigern. Anderseits gelangen Sonne und Wind besser ins Geäst – und beides wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Pflanzen aus. Für die Mitglieder des Gartenobstbauvereins heisst es jetzt wieder: Ran an die Bäume. Sie lernen an einer Reihe von Veranstaltungen von Profis, wie man Obstbäume richtig schneidet.

Wissen vermitteln

Den Gartenobstbauverein gibt es in St. Gallen bereits seit beinahe 135 Jahren. Er wurde am 11. März 1881 gegründet. «Wir zählen heute ungefähr 250 Mitglieder», sagt Vereinspräsident Hans Häfliger. «Unser Ziel ist es, die Obstgartenkultur zu erhalten.» Der Verein hegt und pflegt nicht nur Obstbäume, sondern gibt auch Wissen rund um den Garten und seine Pflanzen weiter. Unter den Mitgliedern des Gartenobstbauvereins, die vorwiegend aus Stadt und Region stammen, sind auch viele Laien, was spezielle Fragen beim Gärtnern betrifft. «Wir haben jedoch professionelle Schnittleiter bei uns im Verein, die das richtige Schneiden von Obstbäumen beherrschen», sagt Hans Häfliger weiter.

Der Gartenobstbauverein führt jährlich sieben Schnittübungen durch. Davon sind drei für den Frühling, eine für den Sommer und drei für den Herbst geplant. Dabei steht das Schneiden von Bäumen und Büschen im Zentrum. «Aber es werden natürlich auch gerne Fragen zu Sträuchern wie Himbeeren oder Brombeeren beantwortet», sagt Hans Häfliger. Diese Schnittübungen dauerten jeweils etwa eineinhalb Stunden und fänden in Gärten von Vereinsmitgliedern statt. Das ermögliche das Lernen direkt am Obstbaum.

Erster Kurs heute Samstag

Die erste Schnittübung dieses Jahres findet heute Samstag, 14 Uhr, an der Kreuzbühlstrasse 35 in Winkeln statt. Aufgrund der Wetterprognosen war die Durchführung gestern noch unsicher. Der definitive Entscheid wird etwa eine Stunde vor Kursbeginn auf der Homepage des Vereins publiziert. Auskunft über die Durchführung erteilt aber auch Vereinspräsident Hans Häfliger unter 071 223 80 26. Die erste Teilnahme an einer solchen Übung ist gratis. Die nächsten Schnittübungen sind für 13. und 19. März geplant. Der Sommerschnitt wird am 26. Juni demonstriert. Die Winterübungen finden am 5., 13. und 19. November statt.

www.gartenobstbauverein.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.