ST.GALLEN: Netzle verlässt St.Galler Kantonalbank

Der 47-jährige Simon Netzle wechselt von der St.Galler Kantonalbank (SGKB) in die Dienststelle Kommunikation der Stadt St.Gallen. Er tritt sein neues Amt am 1. August an.

Drucken
Teilen
Mediensprecher Simon Netzle verlässt die St.Galler Kantonalbank. (Bild: Michel Canonica)

Mediensprecher Simon Netzle verlässt die St.Galler Kantonalbank. (Bild: Michel Canonica)

Seit 14 Jahren ist der im thurgauischen Diessenhofen aufgewachsene Historiker Mediensprecher der SGKB, zuvor war er vier Jahre lang für die Zürcher Kantonalbank (ZKB) tätig. Bald sagt Simon Netzle der Bankenbranche Adieu. Bei der Stadt wird er Grossprojekte wie die Neugestaltung von Marktplatz, Bohl und Blumenmarkt kommunikativ begleiten.

Ein Grossprojekt begleitete Netzle zuletzt auch bei der SGKB: Die Bank feierte im vergangenen Jahr ihr 150-jähriges Bestehen mit einer speziellen und sympathischen Aktion – die SGKB unterstützte ausgewählte Projekte im ganzen Kanton. Gut möglich, dass er bei diesem Grossprojekt den Gefallen an kommunikativer Arbeit gefunden hat, die mehr umfasst als Bilanzen, Aktienkurse und Weissgeldstrategie.

Die Stadt St.Gallen kennt der baldige Ex-Banker jedenfalls gut; er lebt seit 20 Jahren hier. Seine neue Aufgabe in der Dienststelle Kommunikation der Stadt tritt er am 1. August dieses Jahres an. Die SGKB sucht momentan eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für Mediensprecher Netzle. (dwi)