Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST.GALLEN: Kurden demonstrieren am Bahnhof St.Gallen

Am Hauptbahnhof St.Gallen demonstrierten am frühen Sonntagabend rund 100 Personen lautstark aber friedlich gegen das Vorgehen der Türkei im Norden Syriens. Nach rund 15 Minuten löste sich die Kundgebung auf.
Die Demonstranten halten Plakate mit der Aufschrift "Freiheit für Öcalan" hoch. (Bild: Daniel Wirth)

Die Demonstranten halten Plakate mit der Aufschrift "Freiheit für Öcalan" hoch. (Bild: Daniel Wirth)

Die rund 100 Kurden aus der Region St.Gallen und Vorarlberg skandierten "Terrorist Erdogan" und "Status für Kurdistan", dazu hielten sie Plakate mit der Aufschrift "Freiheit für Öcalan" in die Höhe. Die Kundgebung zog zahlreiche Schaulustige an und verlief friedlich. Die Polizei hielt sich im Hintergrund. Nach 15 Minuten löste sich die Kundgebung auf. Anlass der Demonstration war das Vorgehen der Türkei gegen Kurden im Norden Syriens. Dort sind heute türkische Truppen einmarschiert. (pab)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.