Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST.GALLEN: Kugelgasse wird aufgefrischt

In der Altstadt sind wieder Bagger aufgefahren. In der Kugelgasse wird eine neue Pflästerung eingebracht.
Die Arbeiten in der Kugelgasse haben begonnen: Der Asphalt wird aufgerissen und Pflastersteine werden verlegt. (Bild: Ralph Ribi)

Die Arbeiten in der Kugelgasse haben begonnen: Der Asphalt wird aufgerissen und Pflastersteine werden verlegt. (Bild: Ralph Ribi)

Nach und nach werden unter der Regie des städtischen Tiefbauamtes die Gassen in der Altstadt neugestaltet oder aufgefrischt. Jetzt sind in der Kugelgasse Bagger aufgefahren. Der Asphalt wird aufgerissen; teilweise klaffen in der Kugelgasse schon tiefe Baugruben im Abschnitt Spitalgasse-Spisergasse. Für diese Neugestaltung sprach das Stadtparlament im vergangenen November einen Kredit über 960'000 Franken. Die Vorlage war unumstritten. In der Mitte der Gasse wird ein 90 Zentimeter breiter Mittelstreifen aus glatt geschliffenem Naturstein eingelassen, damit Gehbehinderte, Senioren und Eltern mit Kinderwagen leichter die Gasse gelangen können. Dieser Mittelstreifen löst Mehrkosten von rund 62'000 Franken aus. Nach der Neugestaltung der Neugasse hatte es in der Direktion Planung und Bau Reklamationen reingeschneit wegen des holprigen Belags. Die Verwaltung reagierte darauf.

Ebenfalls im November 2017 sagte das Parlament Ja zur Sanierung der Brühlgasse. Der Kredit hier: 2,4 Millionen Franken. Auch in der Brühlgasse ist ein Mittelstreifen vorgesehen. Auch mit der Sanierung der Brühlgasse, der Stadtsanktgaller Ausgehmeile, wird demnächst begonnen. (dwi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.