Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST.GALLEN: Intelligente Strassenleuchten an der Oberstrasse

Die St.Galler Stadtwerke haben an der Oberstrasse rund 60 neuartige LED-Strassenleuchten installiert. Im Rahmen eines Pilotprojekts wird geprüft, ob sich der Energieverbrauch im Vergleich zur herkömmlichen St.Galler LED-Beleuchtung weiter reduzieren lässt.
Blick auf die Oberstrasse in St.Gallen. (Bild: pd)

Blick auf die Oberstrasse in St.Gallen. (Bild: pd)

Die an der Oberstrasse eingesetzten LED-Leuchten verfügen gemäss einer Mitteilung der Stadtwerke über zwei neuartige Zusatzfunktionen. Sie sind in der Lage, Funksignale zu empfangen und zu senden, und sie können untereinander kommunizieren.

"Diese Lösung ermöglicht es, die neuen Leuchten von einer Zentrale der St.Galler Stadtwerke über eine gesicherte Internetverbindung anzusteuern. Beispielsweise können einzelne oder gruppierte Leuchten ein- und ausgeschaltet oder die Lichtstärke bei Bedarf variiert werden", schreiben die Stadtwerke. So könne die Beleuchtung optimal auf Tageszeiten und Wochentage abgestimmt werden.

Zum anderen verfügt die Anlage gemäss der Mitteilung über einen optischen Sensor, der die Verkehrsintensität erkennt und die einzelnen Leuchten entsprechend hinauf- oder hinunterdimmt. "Damit wird die Lichtintensität automatisch an das Verkehrsaufkommen angepasst, so dass sich der Energieverbrauch und die Lichtemissionen auf ein Minimum reduzieren, wenn nachts nur wenig Verkehr herrscht." Dabei würden das von den gültigen Normen geforderte Mindestbeleuchtungsniveau sowie die Datenschutzrichtlinien jederzeit eingehalten.

Einjähriges Pilotprojekt

Die intelligenten Leuchten übermitteln wichtige Daten zum Energieverbrauch, Dimm-Level oder Störungsmeldungen direkt an die St.Galler Stadtwerke, wie diese weiter festhalten. Während des rund einjährigen Pilotprojekts wird die intelligente Strassenbeleuchtung auf Systemstabilität, Störungsanfälligkeit, Unterhaltsaufwand und Benutzerfreundlichkeit überprüft. Bewährt sich die neue Technologie, wird sie in St.Gallen an weiteren geeigneten Stellen installiert. "Denn im Idealfall verbraucht diese Lösung rund 60 Prozent weniger Energie als herkömmliche LED-Strassenbeleuchtungen", heisst es in der Mitteilung. (pd/red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.