ST.GALLEN: Innenstadt von St.Gallen ohne Strom

Kurz vor 10 Uhr kam es in der Innenstadt von St.Gallen zu einem Stromausfall. Grund war eine Sicherheitsabschaltung bei einem Transformator im Unterwerk Schochengasse.

Drucken
Teilen
Die Anzeigentafeln der Busse fielen aus. (Bild: Luca Ghiselli)

Die Anzeigentafeln der Busse fielen aus. (Bild: Luca Ghiselli)

Von 9.59 bis 10.01 Uhr am Mittwochmorgen war die Innenstadt von St.Gallen ohne Strom. Wie die Stadtwerke informieren, passierte die Sicherheitsabschaltung bei einer routinemässigen Umschaltung von einem Transformator auf den zweiten im Unterwerk Schochengasse bei der Raiffeisenbank. Die Stadtwerke an der Vadianstrasse 8 waren selber auch vom Stromausfall betroffen.

Insgesamt waren gemäss Auskunft von Markus Schwendimann von den Stadtwerken rund 10'000 Haushalte - also rund ein Fünftel des gesamten Stadtgebietes - kurzzeitig ohne Strom. Bei den Stadtwerken gingen deswegen viele telefonische Anfragen ein. Meldungen über Schäden liegen gemäss Stadtwerke keine vor.

Während des Stromausfalls gingen just zur Kaffeepausenzeit alle Lichter in Geschäften, Büros und Restaurants aus. Zudem fielen gemäss Augenzeugen alle Lichtsignalanlagen und die Busanzeigen aus. Nach drei bis vier Minuten blinkten die Lichtsignalanzeigen wieder orange, bis sie nach weiteren ein, zwei Minuten wieder ihren Rhythmus fanden. Die Busanzeige hatte etwas länger, bis sie wieder online war. Die wenigen Autofahrer und Fussgänger nahmen die Sache ruhig. Am Knoten Poststrasse/Oberer Graben sowie am Schibenertor wurde plötzlich auffällig vorsichtig gefahren und die Strasse überquert. 

Erst gerade in der Nacht vom Sonntag auf Montag war auf Stadtgebiet ein Stromausfall. In Rotmonten waren 680 Haushalte von etwa 2 bis etwa 2.45 Uhr ohne Pfuus. Grund dafür war gemäss Auskunft der Stadtwerke ein Kurzschluss auf einer Leitung, also ein komplett anderes Schadensbild. (chs/vre)