Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST.GALLEN: "Gschenklädeli" ade: Souvenirs aus dem Charity-Shop

Das «Gschenklädeli» in St.Gallen ist Geschichte. Ein Teil des Sortiments wird nun von der Stiftung Ibbo im Laden an der Gallusstrasse verkauft.
Felix Rütsche hat sein Sortiment vergrössert. (Bild: Laura Widmer)

Felix Rütsche hat sein Sortiment vergrössert. (Bild: Laura Widmer)

Wo bisher Pullover und Schmuck aus Nepal, Tassen aus dem Iran und Gewürze aus dem nahen Osten verkauft wurden, sind nun auch Schweizer Souvenirs in den Regalen zu finden. Dreamcatcher, der Laden der Stiftung Ibbo an der Gallusstrasse 18, übernimmt einen Teil des Sortiments des «Gschenklädeli». Das Geschäft von Kurt und Elisabeth Meier schloss Ende 2017 nach 36 Jahren. «Es ist eine Freude, dass es weitergeht», sagt Kurt Meier.

Für Felix Rütsche, Stiftungspräsident von Ibbo, war es naheliegend, im Laden auch Andenken aus der Schweiz anzubieten. Aufgrund der Lage hätten immer wieder Touristen gefragt, ob es bei ihm Souvenirs zu kaufen gebe. «Dieser Nachfrage möchten wir jetzt gerecht werden», sagt er. Bereits jetzt merke man, dass mehr Menschen den Weg in den Laden fänden. Das neue Angebot komme bei den Kunden gut an, sagt Rütsche. Doch nicht das gesamte Sortiment des «Geschenklädeli» wurde übernommen. Zurzeit beschränke es sich auf spezielle und gefragte Produkte. «Dazu gehören Schlüsselanhänger, Magnete und Taschenmesser.»

Hilfswerk mit Fokus auf Schulbildung

Die Stiftung Ibbo ist eine Hilfsorganisation im Bildungsbereich, die sich der Nachhaltigkeit verpflichtet. Sie unterstützt Schulen in Nepal, Madagaskar und Sierra Leone. «Der Fokus ist auf der Chance auf Schulbildung für Kinder», sagt Felix Rütsche

Der Kauf von Produkten im Laden ermögliche es dem Hilfswerk, Nebenkosten zu decken und Spenden vollumfänglich in Projekte fliessen zu lassen. «Dazu werden die Souvenirs zukünftig beitragen», ist sich der Stiftungspräsident sicher. (lw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.