ST.GALLEN: Es weihnachtet in der Stadt

Morgen findet die Vernissage von «Aller Stern» statt. Dann wird die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Die Vernissage ist zugleich der Auftakt zum Weihnachtsmarkt, der viel Neues bietet.

Christoph Renn
Merken
Drucken
Teilen
Kurz nach 19 Uhr wird die Weihnachtsbeleuchtung «Aller Stern» im Rahmen einer Vernissage vor dem Vadian-Denkmal eingeschaltet. (Bild: Hanspeter Schiess)

Kurz nach 19 Uhr wird die Weihnachtsbeleuchtung «Aller Stern» im Rahmen einer Vernissage vor dem Vadian-Denkmal eingeschaltet. (Bild: Hanspeter Schiess)

Christoph Renn

christoph.renn

@tagblatt.ch

Der erste Schnee ist schon gefallen, die Sterne hängen bereits in den Gassen. Alles ist bereit für die Weihnachtszeit. Zum elften Mal findet im Erdgeschoss des Waaghauses, auf dem Bohl und in der Marktgasse der Weihnachtsmarkt statt. Bis zum 24. Dezember bieten 53 Markthändler Krippen, Christbaumschmuck, Kerzen und Geschenkartikel an. Nicht fehlen dürfen natürlich die vielen Glühweinstände. Die Verpflegungsstände haben in diesem Jahr neu 30 Minuten länger offen: Unter der Woche bis 20.30 Uhr, am Donnerstag bis 22 Uhr, am Samstag bis 19.30 Uhr und am Sonntag bis 19 Uhr.

Konzerte auf dem neuen Sternenmobil

Den Auftakt zur diesjährigen Adventszeit bildet morgen Donnerstag, 19 Uhr, die Sternenvernissage beim Vadian-Denkmal. Dann wird die städtische Weihnachtsbeleuchtung durch Astrid Nakhostin, Präsidentin des Vereins St. Galler-Sternenstadt und Stadtpräsident Thomas Scheitlin offiziell «angezündet». Wie in den Vorjahren gibt es an der Eröffnung ein Konzert. Und in diesem Jahr findet dieses auf dem neuen Sternenmobil statt: Ein Bläserensemble der Musikschule St. Gallen umrahmt den Anlass musikalisch. Währende der Adventszeit findet jeden Tag ein anderes Konzert auf dem Sternenmobil statt. «Wir führen den sogenannten musikalischen Adventskalender ein», sagt Nakhostin. Kinder- und Jugendensembles der Musikschule St. Gallen bespielen das Mobil. An jedem der 24 Adventstürchen spielt jeweils um 17.30 Uhr ein anderes Ensemble. Weitere Konzerte geben der Musikverein Abtwil -St. Josefen am Donnerstag, 14. Dezember, 18.30 Uhr und das Musikzentrum St. Gallen am Sonntag, 17. Dezember, 14.30 und 15.30 Uhr.

Die Bilder aus dem vergangenen Jahr:

Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
11 Bilder
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)
Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)

Aller Stern vor dem Vadian. (Bild: Hanspeter Schiess)

Das Sternenmobil ist aber nicht die einzige Bühne auf Rädern am diesjährigen Weihnachtsmarkt. Auch das Kulturmobil rollt wieder an. «Dieses hat sich im vergangenen Jahr bestens bewährt», sagt Nakhostin. Nach «Petterson und Kater Findus» gibt es für die jüngsten Besucherinnen und Besucher in diesem Jahr die Märli-Vorführung «Es ist Weihnachten – Komm wir finden einen Schatz» im Kulturmobil zu sehen.

Erste St. Galler Weihnachtsreise

Neben dem Sternenmobil warten die Organisatoren der Sternenstadt mit weiteren Neuerungen auf. So findet erstmals der sogenannte Sternenstadt-Schaufenster-Wettbewerb statt (siehe Zweittext). Und auch das Textilmuseum widmet sich dem Thema Sterne: «Zu bestimmten Zeiten können die Besucherinnen und Besucher bei der Herstellung von gestickten Sternenkarten zuschauen», sagt Nakhostin. Zudem findet erstmals neben etlichen anderen Veranstaltungen die St. Galler Weihnachtsreise statt. 50 Laiendarsteller inszenieren die Weihnachtsgeschichte.