ST.GALLEN: Das grosse "Jänu" nach Maria Pappas Wahl

Der Stadtrat ist mit der Wahl Maria Pappas linker geworden. Die Gewerbe- und Wirtschaftsverbände der Stadt nehmen die Wahl überraschend gelassen hin. Einige wittern gar eine Chance in der Neubesetzung.

Elisabeth Reisp
Merken
Drucken
Teilen
Stadtpräsident Thomas Scheitlin gratuliert seiner neuen Ratskollegin Maria Pappa. (Bild: Hanspeter Schiess)

Stadtpräsident Thomas Scheitlin gratuliert seiner neuen Ratskollegin Maria Pappa. (Bild: Hanspeter Schiess)

Geeint standen die Industrie-, Gewerbe- und Wirtschaftsverbände der Stadt im Wahlkampf hinter der bisherigen Stadträtin Patrizia Adam (CVP). Ob es einfach zum guten Ton als Unternehmer gehörte, die bürgerliche Kandidatin für die Wiederwahl zu unterstützen, oder ob es einem echten Bedürfnis entsprach, lässt sich nicht mit Klarheit sagen. Das grosse Bedauern über den Wahlausgang bleibt bei den Verbänden jedenfalls aus. Mit Maria Pappa im Stadtrat werde die Exekutive wohl nicht deutlich nach links rutschen, heisst es auf Anfrage. Keiner der Stadträte könne im Gremium seine Parteipolitik eins zu eins durchziehen. Hinter vorgehaltener Hand vermag der eine oder andere Verbandspräsident auch gute Seiten in der Wahl zu sehen: Jetzt kommt es mit aller Wahrscheinlichkeit zu einer Rochade in der Schul- und in der Baudirektion.

Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
26 Bilder
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)
Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)

Stadtratswahlen, Resultate 2. Wahlgang im Waaghaus St. Gallen, bisherige Patrizia Adam CVP gegen neue Maria Pappa SP. Pappa gewinnt. (Bild: Hanspeter Schiess)


Departementswechsel löst keinen Erdrutsch aus
Worin sich die befragten Verbandsvorsitzenden einig sind, ist die Akzeptanz eines demokratisch gefällten Entscheides. Christoph Solenthaler, Präsident des Hauseigentümerverbandes (HEV) der Stadt St.Gallen, sagt dazu: "Das Volk hat gewählt, das gilt es zu respektieren. Darüber muss man nicht glücklich sein, aber akzeptieren muss man es." Über die linke Mehrheit im Stadtrat macht er sich wenig Sorgen. Im Stadtrat könne Maria Pappa (SP) nicht ultra links agieren. "Und der Stadtrat war vorher schon nicht bekannt dafür, eine stramm bürgerliche Linie zu fahren." Auch dem wahrscheinlichen Direktionswechsel von Schuldirektor Markus Buschor in die Baudirektion, sieht Solenthaler gelassen entgegen. "Als Architekt wäre Markus Buschor fachlich richtig im Baudepartment. Aber auch ein Departementswechsel wird keinen Erdrutsch bewirken."

Ebenso pragmatisch blickt Ralph Bleuer, Präsident der Detaillistenvereinigung Pro City, der neuen Situation entgegen. Obwohl die neue Stadträtin Pappa etwa bei Parkplätzen eine komplett konträre Ansicht vertritt, bleibt der Gewerbler gelassen. Parteipolitik könne im Stadtrat kaum mehr betrieben werden. "Wir hatten mit Patrizia Adam eine bürgerliche Präsidentin der Baubewilligungskommission, und das Parkhaus Schibenertor wurde dennoch nicht bewilligt."

"Anderes Ergebnis vorgestellt"
Etwas kritischer steht Felix Keller, Geschäftsführer des Gewerbeverbandes Stadt St.Gallen, der neuen Konstellation gegenüber. "Wir haben uns ein anderes Ergebnis vorgestellt", sagt er zum zweiten Wahlgang. "Eventuell ist der knappe Entscheid durch ein Zufallsmehr zu Stande gekommen, nichtsdestotrotz ist es ein demokratischer Entscheid." Dennoch hegt der Gewerbeverband Erwartungen an den Stadtrat. Etwa die Gewährleistung eines wertschöpfenden Verkehrs und des unternehmerischen Handelns.

Sichtlich enttäuscht von der Nichtwahl Patrizia Adams zeigt sich einzig die Wirtschaft Region St.Gallen (Wisg). Geschäftsführer Roger Tinner: "Wir bedauern den Wahlausgang. Auch das Parlament ist mittlerweile – zumindest dem Papier nach – weniger wirtschaftsfreundlich." Von einem Linksrutsch zu reden, hält Tinner allerdings für übertrieben. Die Wirtschaftsverbände müssten sich aber wieder stärker für ihre politischen Interessen einsetzen. Die Herausforderung sei nun, eine wirtschaftsfreundliche Politik zu erhalten. "Aber wer sich noch an die Zeit erinnert, als Heinz Christen (SP) Stadtpräsident war, weiss, dass das möglich ist."