Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST.GALLEN: "Commercio" wird spanisch

Nach 30 Jahren gibt es in der Commercio-Bar einen Pächterwechsel. Das Lokal an der Vadianstrasse ist derzeit geschlossen und wird als spanische Bar wieder eröffnen.
Roger Berhalter
Der Stier ist schon im Fenster: das "Commercio" an der Vadianstrasse. (Bild: Urs Bucher)

Der Stier ist schon im Fenster: das "Commercio" an der Vadianstrasse. (Bild: Urs Bucher)

Drinnen auf den Tischen liegen noch die Christbaumkugeln. An der Aussenwand prangt noch die Wandtafel mit den "Coffee Specials", wahlweise mit Voll-, Soja- oder Magermilch erhältlich. Doch Kaffee wird im "Commercio" in diesen Tagen nicht mehr ausgeschenkt. Das Café an der
Vadianstrasse 24 zwischen den Neumärkten ist im Moment geschlossen.

Ein Zettel an der Eingangstür verrät, warum: "Das Commercio wird auf den 01.01.2018 in andere Hände übergeben", heisst es. Das Betreiberteam dankt mit dieser Nachricht seinen Gästen, verabschiedet sich und wünscht einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Im "Commercio" gehe eine Ära zu Ende. "Nach 30 Jahren ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ein Abschnitt mit vielen wunderschönen Erinnerungen endet und ein neuer beginnt."

Zweiter Standort für das "Prado"

Wie dieser neue Abschnitt in der "Commercio"-Geschichte aussehen wird, das deuten zwei grosse Stiere an der Fensterfront an. Es ist das Logo der "Bodega Prado", des spanischen Lokals an der Bankgasse. Dessen Geschäftsführer bestätigt, dass er das "Commercio" von der MT Group übernommen habe, zu der auch das "Seeger" und der Trischli-Club gehören. Er plane an der Vadianstrasse eine spanische Bar mit Tapas. Konkreter möchte der Geschäftsführer nicht werden. Der Wechsel sei nicht von langer Hand geplant gewesen, sondern relativ schnell über die Bühne gegangen. Deshalb könne er auch noch keinen Eröffnungstermin nennen. Zunächst sei nun ein Umbau geplant. Er betont zudem, dass das "Prado" an der Bankgasse auf jeden Fall bestehen bleiben werde. Die Verantwortlichen der MT Group waren gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Das "Commercio" gilt als eine Institution in St. Gallen und war lange ein beliebter Treffpunkt. Die "Bodega Prado" an der Bankgasse ist seit rund fünf Jahren geöffnet. Das Lokal hat sich auf eine feine Auswahl an spanischen Weinen und verschiedenen Tapas spezialisiert. An der Bar findet man zudem eines der grössten Gin- und Tonic-Sortimente in der Stadt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.