Stets gute Zusammenarbeit

Im Frühjahr 2012 hab ich mich entschieden, die Gemeinde Steinach zu verlassen, und habe deshalb per Ende August 2012 mein Arbeitsverhältnis aufgelöst.

Merken
Drucken
Teilen

Im Frühjahr 2012 hab ich mich entschieden, die Gemeinde Steinach zu verlassen, und habe deshalb per Ende August 2012 mein Arbeitsverhältnis aufgelöst. Aufgrund der immer wieder laut werdenden Stimmen, das Personal flüchte vor dem jetzigen Gemeindepräsidenten und fühle sich in der Gemeinde nicht wohl, möchte ich eine Stellungnahme zu meiner Kündigung abgeben – auch um weitere Gerüchte zu vermeiden.

Im Februar 2011 hab ich in Steinach meine Tätigkeit als Leiterin Einwohneramt, Soziale Dienste und Vormundschaftsamt aufgenommen. Bereits bei der Zusage war mir bewusst, dass die Regionalisierung anstehen wird. Anfang dieses Jahres haben mein Vorgesetzter Roland Brändli und ich über meine künftige Anstellung gesprochen. Die Gemeinde Steinach war bemüht, mir ein Angebot zu unterbreiten. In all den Gesprächen hat mich Roland Brändli sehr unterstützt und beraten. Auch als er wusste, dass ein Weggang zur neuen KES-Behörde für mich in Frage kam. Er bekräftigte mich darin, mich auf meine Chancen zu fokussieren. Ich möchte festhalten, dass meine Zeit in Steinach eine sehr gute war. Ich verlasse die Gemeinde aus rein organisatorischen Gründen. Die Vorwürfe über die Personalführung sind für mich nicht nachvollziehbar. Ich hatte tolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und fühlte mich immer sehr wohl. Auch die Zusammenarbeit mit Roland Brändli, die aufgrund der Vormundschaft sehr eng war, war immer angenehm und ich fand, dass wir ein gutes Team waren. Er hat vor allem auch die zum Teil schwierigen familiären Situationen in gewissen Vormundschaftsfällen mit viel Gespür zu Lösungen geführt und viel Unterstützung geboten. Ich verlasse Steinach mit einem weinenden und lachenden Auge. Ich werde die Arbeit auf der Gemeinde vermissen und freue mich aber sehr auf meine neue Herausforderung.

Sandra Näscher

Weinhaldenstrasse 16

9404 Rorschacherberg