Steinböcke ziehen um

Der Frühling ist für viele ein beliebter Zügeltermin. Das gilt in diesem Jahr auch für die Steinböcke im Wildpark Peter und Paul: Am Montag ziehen sie ins neue und erweiterte Gehege um. Die erste Etappe der Sanierung der Steinbockfelsen ist bereits Anfang Jahr abgeschlossen worden.

Drucken
Teilen

Der Frühling ist für viele ein beliebter Zügeltermin. Das gilt in diesem Jahr auch für die Steinböcke im Wildpark Peter und Paul: Am Montag ziehen sie ins neue und erweiterte Gehege um. Die erste Etappe der Sanierung der Steinbockfelsen ist bereits Anfang Jahr abgeschlossen worden. Der Einzug der Tiere in ihr renoviertes Heim verzögerte sich, weil das Ende ihre Brunftzeit abgewartet werden musste.

Die erste Etappe der Sanierungsarbeiten umfasste den grossen Steinbockfelsen. Zudem wurde seine Umgebung neu gestaltet. Besucherinnen und Besucher kommen damit näher an die Tiere heran und sollen sie so besser beobachten können. Die zweite Sanierungsetappe umfasst die drei kleinen Felsen im Wildpark und soll in diesem Jahr ausgeführt werden.

Die gesamte Sanierung wird etwa fünf Millionen Franken kosten. Eine Sammelaktion ergab 3,2 Millionen. Stadt und Kanton steuerten je 750 000 Franken bei. (th)

Aktuelle Nachrichten