Steinach verliert unglücklich in Kreuzlingen

FUSSBALL. Gleich mit 5:1 hat Steinach in der 2. Liga bei Calcio Kreuzlingen verloren. Der Sieg der Kreuzlinger war verdient. Das hohe Resultat widerspiegelt allerdings nicht den Leistungsunterschied der beiden Teams. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Steinach leichte Vorteile.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Gleich mit 5:1 hat Steinach in der 2. Liga bei Calcio Kreuzlingen verloren. Der Sieg der Kreuzlinger war verdient. Das hohe Resultat widerspiegelt allerdings nicht den Leistungsunterschied der beiden Teams. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Steinach leichte Vorteile. Wiederholt wurde der Gegner über die Flügel in Bedrängnis gebracht. Steinach kam durch Christoph Gebhart und David Angehrn zu ersten Chancen. Beide scheiterten jedoch an Goalie Dominique Nowak. Das Heimteam wurde lange nicht richtig gefährlich. Erst als die Steinacher kurz vor der Pause ungenügend klärten, erzielte Sandro Spalletta den Führungstreffer aus 16 Metern. Steinach-Goalie Luca Alder hatte keine Abwehrchance, da der Ball unhaltbar in den Winkel flog.

Steinach verliert die Ordnung

Steinach legte auch in der zweiten Halbzeit einen guten Start hin. Es war gewillt, das Spiel noch zu drehen. Die kalte Dusche folgte aber schnell. Severin Schwendener spielte den Ball im Strafraum unglücklich mit der Hand. Zouhair Bouadoud verwertete den Penalty zum 2:0. Steinach gab aber nicht auf und suchte den Anschlusstreffer. Die Gäste verloren dadurch die Ordnung in der Defensive und kassierten so zwei weitere Tore. Angehrn erzielte daraufhin noch den Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzte aber Kreuzlingen mit dem 5:1. Am nächsten Samstag empfängt Steinach den Tabellenleader Winkeln um 17 Uhr auf der heimischen Bleiche zum Vorrundenabschluss. (mdr)