Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STEINACH: Neue Statuten für den FC

Ein Austritt aus dem Vorstand, eine Statutenrevision und zwei Ehrenmitgliedschaften: Das steht an der HV des FC Steinach im Mittelpunkt.
Silvia Frei mit der Urkunde für die Ehrenmitgliedschaft, überreicht durch FC-Präsident Jürg Consoni. (Bild: Fritz Heinze)

Silvia Frei mit der Urkunde für die Ehrenmitgliedschaft, überreicht durch FC-Präsident Jürg Consoni. (Bild: Fritz Heinze)

75 stimmberechtigte Mitglieder fanden sich kürzlich zur 56. Hauptversammlung des FC Steinach im Gemeindesaal ein. Präsident Jürg Consonis grosses ­Anliegen war die Genehmigung der Statutenrevision, die in den vergangenen Monaten vom Vorstand ausgearbeitet wurde. Sie drängte sich auf im Zusammenhang mit dem Beginn des Vereinsjahres, das aktuell auf Anfang Juli fällt. «Es erleichtert uns die Führung der Buchhaltung, wenn der Beginn des Vereinsjahres auf den ersten Januar fällt», betonte er und sprach damit vorrangig die Vermietung der Bandenwerbung an. Diese Umstellung machte sich auch im Budget des kommenden Vereinsjahres bemerkbar, das bis Ende 2017 läuft. Was die Rechnung anbelangt – sie fiel für das vergangene Jahr positiv aus – rechnet Consoni damit, dass der Übergang zur Neuregelung des Vereinsjahres im Jahr 2018 vollzogen ist. Die nächste Hauptversammlung findet im Februar 2018 statt.

Mit dem Rücktritt aus dem Vorstand von Vizepräsidentin und Marketingchefin Silvia Frei musste Präsident Jürg Consoni zwar eine bittere Pille schlucken, doch ihre Aufgabe als Marketingverantwortliche möchte die Scheidende nicht aufgeben. «Was ich angefangen habe, möchte ich zu Ende führen. «Wir konnten mit unserer Arbeit viel bewirken», versicherte Silvia Frei und möchte die gute Bilanz im Bereich Sponsoring fortsetzen. Unter ihrer Leitung wurde das Marketingkonzept aufgebaut und «Sportverein-t» realisiert sowie erneut verlängert. Ihre erfolgreiche Arbeit veranlasste den Vorstand dazu, ihr die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Eine Neuwahl wurde trotz Rücktritts nicht vorgenommen. Der Vorstand möchte sukzessive neue Kräfte rekrutieren. Ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt wurde, allerdings in Abwesenheit, Regula Walser. Sie hatte während 15 Jahren das Amt der Masseurin der ersten Mannschaft inne und versah ihre Arbeit stets mit viel Herzblut. Ehrungen erfuhren auch Bruno Helfenberger, der seit 40 Jahren im Dienste des FC Steinach tätig ist und Kurt Steger, der seit 30 Jahren im Traineramt steht und über die Jahrzehnte ­Buben im Alter zwischen fünf und vierzehn Jahren trainierte.

Fritz Heinze

redaktionot@tagblatt.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.