Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STATISTIK: Die Stadt St. Gallen in Zahlen

Eine neue Broschüre erleichtert den Einstieg in die umfangreichen Statistiken zur Stadt. Online können sich alle Interessierten das Zahlenmaterial ansehen.

Wie viele Einwohner hat St. Gallen aktuell? Wie viele Logiernächte verzeichnete die Stadt seit 2006? Wie hoch war die durchschnittliche Stimmbeteiligung? Wofür gab die Verwaltung am meisten Geld aus? Die Antworten auf diese Fragen finden sich im umfangreichen Zahlenmaterial der Fachstelle für Statistik des Kantons St. Gallen.

Einmal pro Jahr bereiten die kantonalen Fachleute die Zahlen für die Stadt St. Gallen auf. Eine begleitende Broschüre soll jeweils auf das Angebot aufmerksam machen und den Einstieg in die Statistikplattform erleichtern. «Stadt St. Gallen in Zahlen 2018» ist soeben erschienen, wie die Stadt mitteilt.

Von Bildung über Finanzen bis zu Verkehr

Das Themenspektrum der online verfügbaren Zahlen ist sehr breit, um nicht zu sagen umfassend: Bevölkerung, Bildung und Kultur, Bau- und Wohnungswesen, Öffentliche Finanzen, Gesundheit, Politik, Soziale Sicherheit, Umwelt, Energie und Raum, Verkehr und Mobilität sowie Wirtschaft und Arbeit – zu all diesen Themen sind Zahlenreihen, Tabellen, Berichte und Grafiken verfügbar. Auf einen Blick ist ersichtlich, wie aktuell die Zahlen sind und wann sie das nächste Mal auf den neusten Stand gebracht werden.

Die Broschüre «Stadt St. Gallen in Zahlen 2018» pickt aus diesen Themen einzelne Faktoren heraus, stellt sie in prägnanter Form samt Infografik dar und macht Lust auf mehr. So erfährt man zum Beispiel, dass Konzert und Theater St. Gallen in der Saison 2016/2017 insgesamt 413 Aufführungen organisierte, die 133 546 Besucherinnen und Besucher anzogen. Auf einer anderen Seite ist zu sehen, dass die durchschnittliche Stimmbeteiligung seit 2010 zwischen 40 und 56 Prozent liegt und dass sie im Kreis Centrum jeweils am höchsten ist. Eine detaillierte Übersicht gibt zudem Aufschluss darüber, wie sich die Wohnbevölkerung zwischen 2013 und 2017 in den einzelnen Quartieren und Quartierteilen entwickelt hat.

Die Broschüre «Stadt St. Gallen in Zahlen 2018» ist online verfügbar. Gedruckte Versionen können bei der Standortförderung bestellt werden: 071 224 47 47 oder standortfoerderung@stadt.sg.ch. (rbe)

www.statistik.stadt.sg.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.