Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STARTKLAR: Profisportler fördern Rorschacher Kindertriathlon

Nach dem letztjährigen Erfolg der Veranstaltung können sich die Kids wieder auf den Triathlon in Rorschach freuen. An den Start geht es am 14. Juli.
Die Kinder wurden beim Ziel von Olympiasiegerin Nicola Spirig in Empfang genommen. (Bild: PD)

Die Kinder wurden beim Ziel von Olympiasiegerin Nicola Spirig in Empfang genommen. (Bild: PD)

Ein Selfie mit Ronaldo, ein Autogramm von Messi oder ein Training mit dem FC St. Gallen sind Motivationsspritzen für jeden jungen Nachwuchsfussballer. Neben der Familie, Freundeskreis und Schule, haben Spitzensportler eine bedeutende Vorbildfunktion für Kinder. Einmal so erfolgreich sein wie Roger Federer, Daniela Ryf oder Lara Gut, ist der Traum vieler jungen Sportlerinnen und Sportler. Das aber sollte nicht der Grund sein, Sport zu machen, im Zentrum sollten Spass und Freude an der Bewegung stehen.

Zahlreiche Spitzensportlerinnen und Sportler haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche unter dem Aspekt einer gesunden Lebensphilosophie für den Sport zu begeistern. So zum Beispiel Triathlon Olympiasiegerin Nicola Spirig, die vor rund vier Jahren den Kidscup ins Leben gerufen hat. Unter ihrem Patronat fand vergangenes Jahr im Rorschacher Strandbad und auf dem Würth-Gelände zum ersten Mal ein Kindertriathlon statt. «Ein grosser Erfolg», sind sich die Organisatoren einig und bereit für die zweite Runde. Dass der Event nicht mehr unter dem Namen Kidscup stattfinden wird, hat organisatorische Gründe: OK-Präsidentin und Hauptorganisatorin Anna Gubelmann musste wegen ihres Studiums zurücktreten. Da niemand für ihr Amt zur Verfügung stand, wurde der Kids-cup vorerst auf Eis gelegt

Kindertriathlon unter anderem Namen

Weil der Anlass aber bereits auf ein grosses Echo gestossen ist, wurde der ehemalige Radsportler Armin Meiser auf das OK-Team aufmerksam. Der Manager von Daniela Ryf und Fabian Cancellara ist auch der Gründer von Human Sports Management und Veranstalter der Triathlon Eventserie Tristar. Nachdem Andreas Berndt als Verantwortlicher für die Organisation gewonnen werden konnte, steht der Durchführung des zweiten Kindertriathlons in Rorschach nichts mehr im Weg. Am 14. Juli ist es so weit. Dann heisst es wieder Flügeli aufblasen, Stützrädli montieren, rein ins pfiffige Outfit und an den Start am Rorschacher Seeufer zum Wettkampf um Sport, Spass und Spiel. Die jungen Athletinnen und Athleten starten in altersangepassten Kategorien. Erlaubt ist fast alles, was Spass macht. Und unabhängig von Leistung: Am Tristar Plauschturnier gibt es keine Verlierer, alle Teilnehmenden bekommen eine Medaille. Ziel der Organisatoren ist, dass jedes Kind mit einem Lächeln durchs Ziel kommt.

Ramona Riedener

ramona.riedener@tagblatt.ch

Hinweis

Kinder-Plauschtriathlon Tristar Samstag, 14. Juli beim Strandbad Rorschach und Würth Areal

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.