Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Städtisches Gewerbe sagt Ja zur Initiative

Mobilität Das Gewerbe der Stadt St. Gallen fordert ein faires Miteinander für alle Verkehrsbeteiligten und spricht sich daher in einer Mitteilung für die Annahme der Mobilitäts-Initiative aus. Über das städtische Volksbegehren wird am 4. März entschieden.

Für die Wirtschaft, das Gewerbe und die Stadt sei es wichtig, dass die Erreichbarkeit der Innenstadt gegeben ist, argumentiert der Gewerbeverband. Einwohnerinnen und Einwohner müssten zudem ihr Verkehrsmittel frei wählen können. Es sei auch fürs Gewerbe ein klares Ziel, die Zahl umweltfreundlicher Verkehrsmittel zu erhöhen. Dazu passe der Trend, dass motorisierter Individualverkehr und öffentlicher Verkehr teils verschmelzen würden.

Der Gewerbeverband befürchtet ohne ein Ja zur Initiative eine einseitige und allgemeine Beschränkung des Individualverkehrs. Eine Stadt werde dann lebenswert, wenn nicht Ideologien betrieben, sondern Lösungen gesucht würden, heisst es in der Mitteilung weiter. Deshalb fordert der Gewerbeverband ein Ja zur Initiative. (pd/rsp)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.