Stadtrat bewilligt 35 000 Franken Spendengelder

Für Entwicklungshilfe im Ausland hat der St. Galler Stadtrat 35 000 Franken bewilligt. Das Geld wird vier verschiedenen Hilfswerken zugeteilt und wird in Südsudan, in Mali, Indien, Sénégal, Simbabwe und in Brasilien eingesetzt.

Drucken
Teilen

Für Entwicklungshilfe im Ausland hat der St. Galler Stadtrat 35 000 Franken bewilligt. Das Geld wird vier verschiedenen Hilfswerken zugeteilt und wird in Südsudan, in Mali, Indien, Sénégal, Simbabwe und in Brasilien eingesetzt. Mit 10 000 Franken werden Hilfsprojekte gegen Ernteausfälle in Südsudan, in Mali und in Indien unterstützt. Weitere 10 000 Franken sind für den Neubau einer Schule in Sénégal bestimmt, 5000 Franken werden der Aids-Hilfe in Simbabwe überwiesen und 10 000 Franken kommen brasilianischen Kindern in Rios Favelas zu Gute. Insgesamt hat der Stadtrat im Jahr 2010 über 200 000 Franken für Entwicklungshilfe bewilligt. Für das kommende Jahr wurde ein Budget von 300 000 Franken festgelegt. (pam/pd)

Aktuelle Nachrichten