Stadtmusik und Fürstenland Chor treten zusammen auf

GOSSAU. Kommenden Sonntag um 17 Uhr findet ein ganz besonderes Kirchenkonzert statt. Dann wird in der Andreaskirche in Gossau der klassische Chor des Fürstenland Chors gemeinsam mit dem Blasorchester der Stadtmusik Gossau auftreten.

Merken
Drucken
Teilen

GOSSAU. Kommenden Sonntag um 17 Uhr findet ein ganz besonderes Kirchenkonzert statt. Dann wird in der Andreaskirche in Gossau der klassische Chor des Fürstenland Chors gemeinsam mit dem Blasorchester der Stadtmusik Gossau auftreten. Noch nie sind diese beiden unterschiedlichen Musikformationen miteinander aufgetreten. Geleitet wird das Konzert von den beiden Dirigenten Christoph Luchsinger und Guido Helbling. Die Stadtmusik Gossau gibt es schon seit 1871, sie ist fester Bestandteil des kulturellen und öffentlichen Lebens der Stadt. Ihr Repertoire reicht von moderner Unterhaltungsmusik bis zur traditionellen Blasmusik. Der Fürstenland Chor Gossau hingegen hat sich der geistlichen Musik und sinfonischen Chorwerken verschrieben. Dieses Jahr trat der 60köpfige Chor bereits an der Operngala in Schaffhausen und am Eidgenössischen Gesangsfest auf. Beim Konzert am Sonntag ist ein abwechslungsreiches Programm geplant, das von Mozart über Verdi bis zu Puccini reicht. Ein Highlight des Konzerts ist ausserdem der Auftritt der Sopranistin Kimberley Brockman. (pd/pat)