Stadt Gossau beleuchtet Haltestelle mit Solarenergie

GOSSAU. Das Gossauer Tiefbauamt testet an der bis anhin unbeleuchteten Haltestelle Degenau die Einführung von Lampen mit Solarpanels.

Drucken
Teilen

GOSSAU. Das Gossauer Tiefbauamt testet an der bis anhin unbeleuchteten Haltestelle Degenau die Einführung von Lampen mit Solarpanels.

Wetterunabhängige Panels

In der Vergangenheit wurden die im Dunkeln wartenden Fahrgäste teilweise von den Chauffeuren übersehen, wie die Stadt Gossau in einer Mitteilung schreibt. Seit einigen Wochen sorgt eine Lampe mit Solarpanel nun für Licht an der Haltestelle. Die Panels würden auch bei bedecktem Wetter genügend Strom produzieren, um die Haltestelle die ganze Nacht hindurch zu beleuchten, sagt Hans-Peter Roters, Leiter des Tiefbauamts.

Auch für Strassen

Wenn sich die Lampe im Betrieb bewährt, könnten in Zukunft gemäss Roters auch andere Haltestellen und abgelegene Strassenabschnitte, die bis anhin im Dunkeln lagen, damit beleuchtet werden. (pd)

Aktuelle Nachrichten