Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STABWECHSEL: SPler ist neu höchster St.Galler

Gallus Hufenus ist am Dienstag zum neuen Präsidenten des St. Galler Stadtparlaments gewählt worden. Er löst die Junge Grüne Franziska Ryser in diesem Amt ab. Vizepräsidentin ist neu Barbara Frei (FDP).
Reto Voneschen
Der frisch gewählte St.Galler Stadtparlamentspräsident Gallus Hufenus schwang während seiner Antrittsrede eine Fahne. (Bild: Benjamin Manser)

Der frisch gewählte St.Galler Stadtparlamentspräsident Gallus Hufenus schwang während seiner Antrittsrede eine Fahne. (Bild: Benjamin Manser)

Das St.Galler Stadtparlament hat am Dienstag seine erste Sitzung im neuen Jahr abgehalten. 2018 ist für die städtische Legislative ein Jubiläumsjahr: Der Grosse Gemeinderat der Stadt St.Gallen, der seit Anfang 2005 Stadtparlament heisst, existiert seit Sommer 1918, also seit 100 Jahren.

Im Kontakt mit der Basis bleiben

Als scheidende Parlamentspräsidentin und damit höchste Stadtsanktgallerin 2017 rief Franziska Ryser (Junge Grüne) die Ratsmitglieder auf, Bodenhaftung und Kontakt zum Volk zu bewahren. Als Lokalpolitiker habe man nämlich die einmalige Chance, Bürgerinnen und Bürger noch persönlich zu begegnen und ihnen dabei zu zeigen, dass die Politik offen für alle und nicht nur etwas für einen kleinen Kreis sei. So könne man etwa Politikfrust und dem Rückzug des Einzelnen aus diesem Bereich vorbeugen. Das sei wichtig, um nicht Populisten und ihren fragwürdigen Ideen das Feld zu überlassen.

Der 100. Präsident des St.Galler Stadtparlaments

Zum 100. Präsidenten des Stadtparlaments wurde der bisherige Vize Gallus Hufenus (SP) gewählt. Dies geschah wieder einmal traditionell mit Handmehr. Die exakt vor einem Jahr in Betrieb genommene elektronische Stimmenzählanlage gab nämlich am Dienstag vorübergehend, aber pünktlich auf die Wahl des neuen Präsidenten den Geist auf.

Hufenus erinnerte in seiner Antrittsrede daran, dass das direktdemokratisch System eine wichtige Errungenschaft und nicht selbstverständlich ist. Die meisten, die heute darin sässen, hätten vor ein paar Jahrhunderten wohl noch gar nicht mitentscheiden dürfen. Die Entwicklung der Demokratie sei ein sehr langer Prozess gewesen. Abgeschlossen sei dieser aber heute noch nicht: Noch immer gebe es auch bei uns Personen, die nicht mitentscheiden dürften, weil ihnen etwa der Schweizer Pass fehle. Daran müsse man arbeiten.

Der frisch gewählte St.Galler Stadtparlamentspräsident Gallus Hufenus schwang während seiner Antrittsrede eine Fahne. (Bild: Benjamin Manser)

Der frisch gewählte St.Galler Stadtparlamentspräsident Gallus Hufenus schwang während seiner Antrittsrede eine Fahne. (Bild: Benjamin Manser)


Die Parlamentsmitglieder rief Hufenus zu Toleranz, aber auch zu Gelassenheit auf. Eine Stadt sei etwas Organisches, Wachsendes. Manchmal müsse man daher den Mut haben, etwas unfertig zu lassen. Vielfalt sei schliesslich das, was die Urbanität einer Stadt ausmache. Aufgabe der Politik sei es daher auch, mit ihren Entscheiden Platz für eben diese Vielfalt zu schaffen.


Die FDP stellt die Vizepräsidentin

Auf dem Stuhl der Vizepräsidentin nahm neu Barbara Frei (FDP) Platz. Sie konnte bereits wieder elektronisch gewählt werden und wird aller Wahrscheinlichkeit nach 2019 das St.Galler Stadtparlament präsidieren. Stimmen zählen diesem Jahr im Parlamentssaal im Waaghaus Daniel Bertoldo (EVP), Thomas Brunner (Grünliberale) und Sandra Stei­nemann (SVP).

Die scheidende St.Galler Stadtparlamentspräsidentin Franziska Ryser übergibt ihr Amt an Gallus Hufenus. (Bild: Benjamin Manser)

Die scheidende St.Galler Stadtparlamentspräsidentin Franziska Ryser übergibt ihr Amt an Gallus Hufenus. (Bild: Benjamin Manser)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.