Staatliche Grossaufträge für 207 Millionen Franken

Privatunternehmen haben 2009 im Kanton St. Gallen zu zwei Fünfteln von kantonalen Grossaufträgen in der Höhe von 207 Millionen Franken profitiert.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die öffentliche Verwaltung sowie die staatlich dominierten Betriebe im Kanton St. Gallen haben 2009 an die Privatwirtschaft Grossaufträge im Wert von 207 Mio. Franken nach WTO-Kriterien vergeben.

Bei der Hälfte der 166 offenen Ausschreibungen gingen zwischen vier und acht Offerten ein, bei je einem Viertel waren es weniger, beziehungsweise mehr. St.

Galler Unternehmen beteiligten sich an fast allen Ausschreibungen im Bau und bei den Dienstleistungen, jedoch nur an 40 Prozent der Ausschreibungen für Güterbeschaffungen.

Dort, wo sich die St. Galler Unternehmen an Ausschreibungen beteiligten, hatten sie im Vergleich mit den ausserkantonalen und ausländischen Konkurrenten bei allen Auftragsarten die grössten Erfolgsquoten. Insgesamt gingen gut zwei Fünftel des gesamten Vergabevolumens an Privatunternehmen im Kanton St.

Gallen – der Anteil ist kleiner als der Durchschnitt der letzten zehn Jahre (56 Prozent).

Der detaillierte Bericht der Fachstelle für Statistik «Staatliche Grossaufträge 2009 im Kanton St. Gallen» kann beim Kanton St. Gallen (www.statistik.sg.ch) kostenlos heruntergeladen werden. Gedruckte, kostenpflichtige Exemplare sind unter Telefon 071 229 22 48 erhältlich. (red.)