Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Staaderinnen verlieren gegen NLB-Team

Fussball Die Frauen des FC Staad schieden am Sonntagnachmittag gegen Aïre-le-Lignon mit dem Resultat von 1:3 aus. Es gelang ihnen nicht, ihr Leistungsniveau abzurufen und sie liessen dem Gegner zu viele Freiheiten.

Fussball Die Frauen des FC Staad schieden am Sonntagnachmittag gegen Aïre-le-Lignon mit dem Resultat von 1:3 aus. Es gelang ihnen nicht, ihr Leistungsniveau abzurufen und sie liessen dem Gegner zu viele Freiheiten. Die Genferinnen fanden besser ins Spiel und setzten die Gäste mit ihren Offensivaktionen von Anfang an unter Druck. Sie lancierten immer wieder ihre schnellen Stürmerinnen. Die Staaderinnen setzten dem wenig entgegen und zeigten sich in der Startphase ein weiteres Mal nicht genügend präsent. So zappelte der Ball bereits in der 15. Minute zum ersten Mal hinter Torhüterin Daniela Hutter im Netz. Trotz dieses Weckrufs fanden die Staaderinnen nicht in die Partie. Sie produzierten zu viele Fehlpässe und verloren wichtige Zweikämpfe. Bei einem Ballverlust in der Offensive schalteten sie nicht schnell genug um, brachten das Leder nicht aus der Gefahrenzone und mussten so einen Weitschuss, der zum 2:0 führte, hinnehmen.

Hohe Bälle und viel Hektik bestimmten auch die zweite Halbzeit. Der Anschlusstreffer hätte die Wende bringen können. Nach einem Eckball von Sabrina Petriella auf Claudia Stilz und wieder auf Petriella versenkte diese den Ball ins lange Eck zum 2:1. Die Westschweizerinnen zogen sich etwas mehr in ihre Hälfte zurück und agierten hauptsächlich mit Kontern. Ein solcher brachte in der 70. Minute die Entscheidung zum 3:1. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.