Staaderinnen mit Punkt in Kriens

Fussball. Staads Frauen-NLA-Team erkämpfte sich in Kriens mit dem 2:2 einen Punkt. Damit machten die St. Gallerinnen in der zweitletzten Qualifikationsrunde einen wichtigen Schritt Richtung Ligaerhalt. Der Start in die Partie war nicht verheissungsvoll.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball. Staads Frauen-NLA-Team erkämpfte sich in Kriens mit dem 2:2 einen Punkt. Damit machten die St. Gallerinnen in der zweitletzten Qualifikationsrunde einen wichtigen Schritt Richtung Ligaerhalt. Der Start in die Partie war nicht verheissungsvoll. Kriens war überlegen, scheiterte jedoch mit seinen Distanzschüssen an Goalie Daniela Hutter. Dank einem Penalty von Laura Geering ging aber Staad in Führung. Nach der Pause erhöhte Kriens den Druck. Nationalspielerin Lara Keller erzielte den Ausgleich und Kriens ging eine Viertelstunde vor Ende mit 2:1 in Führung. Überraschend und entgegen dem Spielverlauf traf dann Staads Carina Viriato zum Ausgleich. Morgen empfangen die St. Gallerinnen zur letzten Qualifikationspartie um 18 Uhr Thun. (chw)