Staaderinnen in St. Gallen

STAAD. Morgen Samstag, 17 Uhr, steht das «Sieglos-Duell» für die Staader NLA-Frauen in St. Gallen an. Während das Team von Sissy Raith zumindest zwei Zähler bei YB und GC (jeweils 2:2) holte, sind die Kantonshauptstädterinnen nach wie vor ohne Punktgewinn.

Drucken
Teilen

STAAD. Morgen Samstag, 17 Uhr, steht das «Sieglos-Duell» für die Staader NLA-Frauen in St. Gallen an. Während das Team von Sissy Raith zumindest zwei Zähler bei YB und GC (jeweils 2:2) holte, sind die Kantonshauptstädterinnen nach wie vor ohne Punktgewinn. Nach der 0:2-Niederlage der Seemädchen in Yverdon beträgt der Rückstand auf einen Rang über dem Strich nach acht Runden bereits vier Zähler. Beide Mannschaften haben erst sechs Tore erzielt. Während die St. Gallerinnen über dreissig Gegentore erhalten haben, sind die Staaderinnen mit ihren 24 erhaltenen Treffern in bester Gesellschaft: nur die Top vier haben keine zehn, respektive zwanzig, Treffer erhalten. (cw)