Staad muss punkten

Die Frauen des FC Staad starten gegen St. Gallen in die Rückrunde. Beim Derby müssen Punkte her.

Drucken

STAAD. Nach der kurzen, aber intensiven Vorbereitung startet die Meisterschaft bei den NLA-Fussballerinnen gleich mit einem Paukenschlag. Staad gastiert am Samstag in St. Gallen. Staad liegt nach Saisonhälfte mit 12 Punkten auf Rang 7 – über dem Strich. Die St. Gallerinnen belegen mit 7 Punkten den letzten Tabellenplatz. Beide Teams sind in den verbleibenden fünf Qualifikationspartien bis zur Finalrunde dringend auf Punkte angewiesen. Bei den Seemädchen verlief die Vorbereitung ruhig. In St. Gallen gab es aber einige Wechsel. Die Zusammenarbeit mit Trainer Philipp Riedener wurde im Januar beendet. Markus Schüepp, Jost Leuzinger und Andreas Schmid, Ex-Coach von Staad, übernahmen. Nach wenigen Wochen folgte bereits die Trennung von Andreas Schmid. Mit Karin Raymann ist nun eine Ur-Staaderin Co-Trainerin in St. Gallen. (pd/cot)