Staad eröffnet Kunstrasenplatz mit Spiel gegen den FC Vaduz

Am Samstag findet in Staad um 13.45 Uhr die Eröffnungsfeier des neuen Kunstrasenplatzes statt. Um 15 Uhr spielt das Staader 3.-Liga-Team verstärkt gegen den Super-League-Vertreter FC Vaduz. Die Staader Männer haben eine enttäuschende Saison hinter sich.

Merken
Drucken
Teilen

Am Samstag findet in Staad um 13.45 Uhr die Eröffnungsfeier des neuen Kunstrasenplatzes statt. Um 15 Uhr spielt das Staader 3.-Liga-Team verstärkt gegen den Super-League-Vertreter FC Vaduz. Die Staader Männer haben eine enttäuschende Saison hinter sich. Nach der 0:3-Heimniederlage im Derby gegen Rheineck gab es in der Tabelle nur Platz acht. Um 17.15 Uhr trifft das Staader NLA-Frauenteam im Rahmen der Eröffnung des Kunstrasenplatzes auf die NLA-Frauen des FC St. Gallen, die in der kommenden Saison nicht mehr vom ehemalige Nationalspieler Marco Zwyssig trainiert werden.

2. LIGA

Gruppe 1: Schluein Ilanz – Rapperswil-Jona II 3:0. Steinach – Vaduz II 3:2. St. Margrethen – Altstätten 7:1. Rebstein – Diepoldsau-Schmitter 5:2. Montlingen – Weesen 0:2. Ems – Buchs 1 9:2.

1. St. Margrethen 22 59:29 46

2. Buchs 22 53:43 39

3. Weesen 22 40:28 39

4. Montlingen 22 48:35 35

5. Vaduz II 22 42:39 34

6. Rapperswil-Jona II 22 40:46 31

7. Steinach 22 38:39 31

8. Schluein Ilanz 22 40:44 28

9. Altstätten 22 34:45 27

10. Rebstein 22 35:38 27

11. Ems 22 37:44 21

12. Diepoldsau-Schmitter 22 28:64 10

Steinach – Vaduz 3:2 (0:1)

Bleiche – 80 Zuschauer.

Tore: 29. Ospelt 0:1. 48. Schwendener 1:1. 52. Cunha 2:1. 58. Demirci 2:2. 78.Gätzi 3:2.

Steinach: Cunha; Baumann, Germann, Ph. Scherrer, Schwendener; Ivanusa, Scariot (66.Gätzi), Popp (75. Markovic), Vogel, Bellini (89. Egli); Angehrn.

Vaduz: Spahic; Bajriallija, Solinger, Baydar, Kalberer, Memeti (46. Ventura); Demirci, Kum, Ospelt, Bless, Mutapcija.

Bemerkungen: Steinach ohne Gebhardt, Klingenstein, Puru, R. Scherrer, Eberle, Germann, Hatemi, Duarte.

Gruppe 2: Winkeln – Bischofszell 5:1. Wängi – Bazenheid 0:5. Tägerwilen – Goldach 7:1. Rorschach – Calcio Kreuzlingen 1:2. Henau – Uzwil 1:2. Abtwil-Engelburg – Herisau 2:1.

1. Uzwil 22 63:24 53

2. Bazenheid 22 54:22 53

3. Tägerwilen 22 51:30 44

4. Winkeln 22 52:36 40

5. Abtwil-Engelburg 22 32:37 31

6. Wängi 22 25:37 29

7. Herisau 22 36:38 28

8. Rorschach 22 22:31 25

9. Calcio Kreuzlingen 22 35:46 25

10. Goldach 22 31:52 21

11. Henau 22 30:41 16

12. Bischofszell 22 20:57 11

Winkeln – Bischofszell 5:1(3:1)

Gründenmoos – 250 Zuschauer – Sr. Herceg.

Tore: 6. Lehmann 1:0 (Foulpenalty). 9. Roelli 2:0. 33. Lehmann 3:0. 45. Schweingruber 3:1. 57. Roelli 4:1. 91. Lehmann 5:1.

Winkeln: Vignacastrisi; Lars Hörler, Hägi, Schneider (80. Inauen), Herde; Kargel, Grünenfelder, Roelli, Schumacher (73. Broger); Lehmann, Kobler (66. Hofstetter).

Bischofszell: Schär; Bilali, Dähler (85. Schöb), Zefiq, Nobel; Roland Grob (71. Villani), Fitze, Ruch, Spiegel; Tobias Grob (71. Markovic), Schweingruber.

Rorschach – Calcio Kreuzlingen 1:2 (1:0)

Pestalozzi – 130 Zuschauer.

Tore: 43. Vuijnovic 1:0. 51. Kir 1:1, 83.Min Alban Emini 1:2

Rorschach: Leasi, Buonopane, Baumann, Haag, Evora, Seferovic (Lama), Bosshart (Campobasso), Morina, Vuijnovic, Hadjadj (Hasler), Acklin.

Bemerkungen: Rorschach ohne Kehl, Linares, Mazreku, Gallo, Hitz, Sepik, Liechti (alle verletzt) und Patrice Baumann (gesperrt).

Wittenbach beendet Saison auf dem vierten Platz

Das mit reichlich Ambitionen zur Rückrunde gestartete Wittenbach beendete die Saison in der 3. Liga bloss auf dem vierten Platz. Zum Abschluss der Saison erreichten die Wittenbacher in der Gruppe zwei auswärts gegen Absteiger Heiden einen 2:1-Sieg. Wittenbach stellte mit 63 Treffern die erfolgreichste Offensive, musste aber auch 43 Tore hinnehmen.

3. LIGA

Gruppe 2: Wittenbach – Ruggell 1:1. Staad – Rheineck 0:3. Ruggell – Scintilla Arbon 3:2. Heiden – Wittenbach 1:2. Grabs – Teufen 1:2. Au-Berneck – Schaan 2:0. Appenzell – Rüthi 5:1.

1. Au-Berneck 22 57:23 52

2. Schaan 22 57:23 50

3. Ruggell 22 52:35 41

4. Wittenbach 22 63:43 35

5. Teufen 22 39:40 33

6. Appenzell 22 54:57 32

7. Rüthi 22 45:40 31

8. Staad 22 57:52 29

9. Rheineck 22 49:42 27

10. Scintilla 22 34:46 24

11. Heiden 22 29:84 9

12. Grabs 22 32:83 8

Gruppe 3: Weinfelden-Bürglen – Uzwil 5:2. Tobel-Affeltrangen – Pfyn 5:4 abgebrochen. St. Otmar – Zuzwil 2:1. Romanshorn – Fortuna 2:1. Münsterlingen – Bronschhofen 0:1. Calcio Kreuzlingen – Aadorf 0:11.

1. Weinfelden-Bürglen 22 51:25 49

2. Bronschhofen 22 48:21 48

3. Romanshorn 22 44:26 48

4. Tobel-Affeltrangen 21 59:21 46

5. Uzwil 22 45:36 37

6. Aadorf 22 52:32 30

7. Münsterlingen 22 36:38 26

8. Pfyn 21 39:44 24

9. St. Otmar 22 30:56 21

10. Zuzwil 22 33:46 19

11. Fortuna 22 25:56 18

12. Calcio Kreuzlingen 22 18:79 10

Gruppe 4: Uzwil – Gossau II 5:1. Uznach – Bütschwil 3:0. Neckertal-Degersheim – Wattwil Bunt 5:1. Herisau – Linth 3:2. Flawil – Kirchberg 6:4. Eschenbach – Schmerikon 5:0.

1. Flawil 22 67:24 49

2. Eschenbach 22 57:31 43

3. Wattwil Bunt 22 45:42 35

4. Linth 22 40:45 34

5. Neckertal-Degersheim 22 47:51 33

6. Bütschwil 22 32:35 30

7. Kirchberg 22 39:45 28

8. Schmerikon 22 34:44 27

9. Gossau II 22 36:43 27

10. Herisau 22 30:45 25

11. Uzwil 22 33:51 24

12. Uznach 22 36:40 23

Dardania mit souveränem Aufstieg in die 3. Liga

In der Gruppe fünf schaffte Dardania souverän den Aufstieg in die 3. Liga. Die St. Galler verbuchten in 18 Meisterschaftsspielen 37 Zähler und liessen die zweitklassierten Winkler Reserven um acht Punkte hinter sich. Auf Platz drei kam die zweite Mannschaft von Abtwil-Engelburg.

4. LIGA

Gruppe 4: Wittenbach – Goldach 1:3. Rorschacherberg – Widnau 1:3. Rebstein – Au-Berneck 4:2. Amriswil – Neukirch-Egnach 3:1. – Tabelle: 1. Amriswil 18/39. 2.Widnau 18/36. 3. Goldach 18/33. 4. Neukirch-Egnach 18/33. 5. Rorschacherberg 18/24. 6. Wittenbach 18/23. 7. Rebstein 18/21. 8. Brühl II 18/19. 9. Au-Berneck 18/17. 10. Staad 18/14. 11. Rorschach II 0/0 (Rückzug).

Gruppe 5: Winkeln – Urnäsch 0:2. Urnäsch – Speicher 2:7. Gossau III – Abtwil-Engelburg 1:2. Fortuna – Neckertal-Degersheim 3:0. Bühler – Winkeln 2:3. – Tabelle: 1. Dardania St. Gallen 18/37. 2. Winkeln 18/29. 3. Abtwil-Engelburg 18/27. 4. Uzwil 18/26. 5. Speicher 18/26. 6. Gossau III 18/24. 7. Neckertal-Degersheim 18/22. 8. Fortuna 18/20. 9. Urnäsch 18/19. 10. Bühler 18/18.

JUNIOR LEAGUE A

Gruppe 1: Brühl – Tägerwilen nicht gespielt (Gegner). Romanshorn – Amriswil 1:2. Rapperswil-Jona – Appenzell 13:1. Gossau – Obersee 2:1. Frauenfeld – Wittenbach 5:4. Chur – Uzwil-Henau 10:2. – Tabelle: 1. Brühl 10/28. 2. Rapperswil-Jona 11/23. 3. Frauenfeld 11/22. 4. Tägerwilen 10/20. 5. Chur 11/18. 6. Amriswil 11/18. 7. Appenzell 11/16. 8. Romanshorn 11/13. 9. Uzwil-Henau 11/10. 10. Wittenbach 11/8. 11. Gossau 11/7. 12. Obersee 11/3.

JUNIOR LEAGUE B

Gruppe 1: Obersee – Gossau 1:3. Brühl – Tobel-Affeltrangen 1:2. Uzwil-Henau – Tägerwilen 5:2. Herisau – Amriswil 3:1. Chur – Frauenfeld 0:1. – Tabelle: 1. Rapperswil-Jona 10/25. 2. Brühl 11/24. 3. Tobel-Affeltrangen 11/23. 4. Frauenfeld 11/21. 5. Gossau 11/20. 6. Chur 11/13. 7. Obersee 11/12. 8. Amriswil 10/11. 9. Tägerwilen 11/11. 10. Herisau 11/9. 11. Uzwil-Henau 11/9. 12. Thusis-Cazis 11/8 (4/23:50).

JUNIOR LEAGUE C

Gruppe 1: Obersee – Wagen-Eschenbach 0:1. Glarnerland – Thusis-Cazis 10:2. Romanshorn – Abtwil-Engelburg 4:1. Gossau – Brühl 1:8. Amriswil – Rheintal 9:2. Chur – Frauenfeld 3:0. – Tabelle: 1. Chur 11/30. 2. Romanshorn 11/28. 3. Brühl 11/25. 4. Glarnerland 11/21. 5. Frauenfeld 11/19. 6. Rheintal 11/19. 7. Amriswil 11/16. 8. Abtwil-Engelburg 11/10. 9. Obersee 11/8. 10. Gossau 11/7. 11. Thusis-Cazis 11/5. 12. Wagen-Eschenbach 11/4 (3/7:53).

FIRMENSPORT

Cup. Viertelfinals: Steinemann – Hucar 1:2. Polizei – Coop Ostschweiz 1:2.

Weitere Resultate unter:

www.football.ch/ofv

HANDBALL

50. FIDES-SCHÜLERTURNIER

Knaben. 3. Oberstufe: 1. Kanti dg. 2. Zil 3ab. 3. Kloster 3b. 4. Schönau 3b. – 2. Oberstufe: Nesslau 2. Sek. 2. Notker 2ac. 3. Nesslau 2. Real. 4. Ziel 2ac. – Mädchen. 3. Oberstufe: 1. Nesslau 3. Sek. 2. Blumenau 3b. 3. Gallus 3a. 4. Blumenau 3a.

LEICHTATHLETIK

Viele Auszeichnungen für Gossau am Jugitag in Altstätten

Am Jugitag ist Altstätten eroberte die LAG Gossau viele Auszeichnungen. Im polysportiven Fünfkampf verbuchten Jérome Gmünder, Silvan Geser und Nadine Müller jeweils Siege. Silber ging an Maurice Külling, Annika Ueberwasser, Alina Naar, Livia Schiess, Gaye Gürgen und Sarina Schnyder, Bronze an Elena Koch, Vanessa Ingrosso und Nina Wüst. Je eine Auszeichnung erreichten Fabio Nussmüller, Nevio Zwyssig, Niels Louis-Marie, Etienne Alder, Lukas Büchler, Maurice Schönenberger, Carina Schwarz, Luisa Beyeler, Cristina Dudli, Chiara Krummenacher, Alessia Dal Santo, Bianca Fäh, Jeannine Fürer, Yara Brugger, Emma-Sophie Kobler und Rahel Wüst. Zwei Siege in den Pendelstafetten rundeten den erfolgreichen Tag ab. (pd)

Erfolge für die LAG Gossau am Mehrkampf in Österreich

An den Mehrkampfmeisterschaften des St. Galler Leichtathletik-Verbandes im vorarlbergischen Lustenau gab es für die LAG Gossau durch Alicia Thalmann, Lara Eberhard und Andrin Huber drei Titel. Im gleichen Wettkampf starteten auch österreichische Athleten. In der internationalen Rangliste triumphierten Thalmann und Eberhard ebenfalls, Huber kam auf den dritten Rang. (pd)

VOLLEYBALL

Neues Gesicht im Vorstand des VBC Andwil-Arnegg

Pascal Schudel, der Präsident des VBC Andwil-Arnegg, begrüsste die Vereinsmitglieder zur 28. ordentlichen Hauptversammlung. Der Präsident liess ein erfolgreiches Jahr Revue passieren. Gleich drei Mannschaften erreichten die Tabellenspitze ihrer Spielklasse. Das zweite Frauenteam steigt in die 2. Liga auf, das zweite Männerteam in die 1. Liga. Das ebenfalls aufstiegsberechtigte dritte Männerteam verzichtet auf den Aufstieg in die 2. Liga. Auch im Nachwuchs waren Erfolge zu verzeichnen. Die U19- und U17-Juniorinnen belegten jeweils den ersten Rang. Aus dem Vorstand verabschiedete sich nach sechs Jahren Katharina Kuhn. Ab der kommenden Saison wird Tanya Müller ihre Nachfolge antreten und sich künftig um das Sponsoring kümmern. (ast)